Anzeige
Anzeige

Teure Vergesslichkeit: Autos rollen abwärts

23. November 2016

Wer hat nicht schon mal vergessen, die Handbremse anzuziehen – zum Glück wird das nicht jedes Mal teuer, kann aber passieren: Führerlose Autos haben in Neubrandenburg und Neustrelitz für Polizeieinsätze und Ärger bei ihren Besitzern gesorgt.
Wie eine Polizeisprecherin sagte, war am Dienstag in Neubrandenburg ein Wagen auf eine Kreuzung im Stadtteil Broda gerollt, behinderte den Verkehr und ließ sich dort aber auch nicht wegschieben.
Die Polizei ließ das Auto letztlich abschleppen. Die Rechnung soll der Besitzer nun begleichen.
Wenige Stunden vorher war auf dem schrägen Markt in Neustrelitz ein leeres Auto ins Rollen gekommen, wohl auch mangels Handbremse. Der Wagen der 55-jährigen Frau kollidierte mit einem Transporter, bevor er noch weiter abwärts rollen und noch mehr Schaden konnte. Die Verbeulungen wurden auf rund 2000 Euro Schaden geschätzt.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*