Anzeige
Tag der Stadtwerke Waren
Anzeige
Autohaus Behrend

Teures Kindervergnügen

3. Februar 2014

ACHTUNG, Meinung: Kaspertheater auf dem Warener Markt. Im beheizten Zelt. Und alles tri, tra, tralla?

Diese Werbung hat gelockt, vor der Ticketkasse bildete sich heute Nachmittag zeitweilig eine ziemlich lange Schlange. Ging aber trotzdem alles recht zügig.

Für viele gab’s an der Kasse aber den ersten Schock: 8 Euro Eintritt für Kinder, egal ob ein Jahr oder zehn Jahre alt, 9 Euro für Erwachsene, die ja dabei sein mussten. Wer einen Coupon hatte, sparte zwei Euro pro Person.

Im Zelt kleine Stühle für die Kinder, Holzbänke für die Erwachsenen. Von beidem zunächst nicht genug und trotz des hohen Eintritts keine Auflagen, die zumindest für die Mädchen und Jungen, die dicht über dem eiskalten Boden saßen, angebracht gewesen wären. Denn auch wenn durch einen Megaschlauch warme und nach Abgasen stinkende Fönluft ins Zelt gepustet wurde – die Kälte kroch von unten in die kleinen Körper.

Das Stück an sich hätte keine Pause gebraucht, aber dann wären die Veranstalter ihre überteuerten Getränke, Naschereien und Leuchtstäbe (Stück 5 Euro) ja nicht los geworden. Die Unruhe nach der Pause verständlich, einige zogen es gar vor, schon zu gehen.

Fazit: Für die Kinder war’s eine lustige Abwechslung am Wochenanfang. Und bei vielen Eltern bleibt der Beigeschmack, abgezockt worden zu sein, weil sie ihren Kleinen dieses Erlebnis nicht vorenthalten wollten. Die Veranstalter jedenfalls verstehen ihr Geschäft.


Eine Antwort zu “Teures Kindervergnügen”

  1. Claus Wilke sagt:

    Ich habe mit diesem Kaspertheater ähnliche Erfahrungen gemacht, mit dem Unterschied, dass bei unserem Besuch das (sagen wir´s mal höflich) mittelmäßigst aufgeführte Stück zusätzlich noch durch vielfältige verbale Wiederholungen unnötig und sogar für kleinere Kinder auffällig in die Länge gezogen wurde. Ein qualitativer Durchfall auf der ganzen Linie! Ich denke, wer mit seinen Kindern ein Puppentheater besuchen will, findet sicher in der Region etwas besseres – die Kinder werden es einem danken!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*