Anzeige
Anzeige

Tierschutzpreis geht an eine Sietowerin

7. Mai 2018

Bereits zum 19. Male ist am Wochenende der beliebte Skulpturengarten am Blauen Müritzwasserhaus in der Gerhart-Hauptmann-Allee in Warenoffiziell eröffnet worden – wie stets am ersten Samstag nach dem Geburtstag des Keramikers und Designers Franz Ulrich Poppe.
Gleichzeitig wurde der Tierschutzpreis von „Müritzer für Tiere“ verliehen.

Auch zur jüngsten Vernissage waren Künstler und Kunsthandwerker aus der Region mit unterschiedlichen „Handschriften“ eingeladen und mit vielen neuen Werken vertreten. Auch zahlreiche Einwohner und Urlauber wohnten der mehrstündigen Vernissage mit ihrem abwechslungsreichen Flair bei.

Schon zum zehnten Mal standen Aktionen zugunsten in Not geratener Tiere im Mittelpunkt. Es gab traditionell Kaffee und von Tierschützern viel Selbstgebackenes gegen kleine Spenden, die ebenfalls direkt den Tieren zu Gute kommen. Mit dem Erlös des Nachmittags wird auch in diesem Jahr die Initiative „Müritzer für Tiere“ bei ihrem ehrenamtlichen Engagement unterstützt.

Der Höhepunkt der Vernissage war die Vergabe des Tierschutzpreises an eine Tierschützerin der Region für herausragendes ehrenamtliches Engagement für herrenlose Tiere.
Bis zur Laudatio durch Donatha Woelk, Mitgründerin der Initiative und selbstständige Expertin für Tiergestützte Arbeit, ahnte die Ausgezeichnete nichts von der ihr bevorstehenden Ehrung.

Die 10. Preisträgerin ist Doreen Krugmann. Sie wohnt in Sietow, arbeitet in Neubrandenburg und hat selbst eine Hündin aus dem Tierschutz, die einen hohen Betreuungsbedarf hat. Dennoch ist sie jederzeit hilfsbereit, wenn Rat und Tat für Mensch und Haustier benötigt wird. Zudem ist sie Kassenwartin der Initiative „Müritzer für Tiere“ – schnell, zuverlässig und mahnend – wie es in der Laudatio hieß.

Der Tierschutzpreis wurde 2009 von Franz Ulrich Poppe gestiftet und wird seitdem jährlich vergeben. Die figürliche Keramik, die sich die Preisträgerin aussuchen durfte, war in diesem Jahr eine schwarze Eule.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*