Anzeige

Über 100 Gänse „flattern“ über den Markt

13. Dezember 2014

Gans7Es klappt doch immer wieder: Die Gänseverlosung des Warener Innenstadtvereins hat auch in diesem Jahr für einen proppevollen Weihnachtsmarkt gesorgt. Mehr als 100 Gänse brachten Bürgermeister Norbert Möller und seine Helfer unters Volk. Gesponsert wurden die Weihnachtsbraten von Händlern und Mitgliedern des Innenstadtvereins.

Dass so eine Gänseverlosung nicht ohne ist, sondern sogar gefährlich sein kann, bekam Hauptorganisator Olaf Gaulke heute zu spüren: Beim Ausladen machte er eine unliebsame Bekanntschaft mit einer tiefgefrorenen Gans und wird in den nächsten Tagen wohl an einem blauen Auge zu erkennen sein…

Hier ein paar Eindrücke:


Eine Antwort zu “Über 100 Gänse „flattern“ über den Markt”

  1. Christine Bunge sagt:

    Also ich fand das mit der größeren Bühne leztes jahr besser. Weil es so voll war mussten wir uns sehr weit hinten hinstellen und haben dann so gut wie nix mehr sehen können. Außerdem war es sehr ungünstig den Eingang vom Festzelt und somit den eingang zum Puppentheater neben die Verlosung zu platzieren. Somit wurde da nur gedrückt und geschoben. Rollstuhlfahrer und Kinderwagen sind nur mit Mühe und not durch bekommen. Ansonsten war alles super, auch wenn ich keine Gans gewonnen habe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*