Anzeige

Unternehmer unterstützen Familien chronisch kranker Kinder

23. Dezember 2014

Schon wieder eine Riesen-Überraschung in der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin Waren. Chefärztin Dr. Kathrin Kintzel, und die Vorsitzende des Fördervereins Lichtblick e.V., Doreen Wiegand, waren sichtlich gerührt, als sie so kurz vor Weihnachten noch eine Spende für ihren Verein, der sich um Familien mit chronisch kranken Kindern kümmert, entgegennehmen konnten.

Der fleißige Weihnachtsmann und sein Weihnachtsengel waren Andreas Lange, Bezirksleiter der OVB Vermögensberatung AG in Waren, und seine Frau Andrea Lange. „Als wir im Internet vom Diabetescamp und dem Engagement von Frau Wiegand, Frau Dr. Kintzel und dem Verein Lichtblick erfuhren, waren wir sehr berührt. Krankheiten wie Diabetes oder Mukoviszidose sind mit besonderen Behandlungen und Hilfsmitteln verbunden und damit auch immer mit einer hohen finanziellen Belastung für die Familien. Wir möchten die Betroffenen unbedingt unterstützen“, sagt Andrea Lange.

Die OVB hat bereits vor 40 Jahren ein eigenes Hilfswerk ins Leben gerufen. „Unsere Mitarbeiter spenden jährlich freiwillig für soziale Projekte in der Region, für überregionale, soziale Zwecke sowie für Projekte im Ausland“, erklärt Andreas Lange. Die Mitarbeiter der Vermögensberatung haben entschieden, die großzügige Summe aus dem Hilfswerk dem Förderverein Lichtblick e.V. zu spenden, um die Aktivitäten des Vereins und damit den chronisch kranken Kinder und ihren Familien zu helfen.
„Wir sind überwältigt von so viel Anteilnahme und bedanken uns im Namen des Vereins und der betroffenen Familien für diese beträchtliche Summe, die wir für das Diabetescamp 2015 und für besondere Hilfsmittel zur Entwicklungsförderung der Kinder auch wirklich benötigen “, so Dr. Kathrin Kintzel bei der Scheckübergabe.

Mit Erfahrungen helfen

Der Förderverein Lichtblick e.V. für Eltern chronisch kranker Kinder wurde im Mai dieses Jahres am MediClin Müritz-Klinikum gegründet und bietet eine erste Anlaufstelle für betroffene Familien, die Hilfe, Rat und Unterstützung suchen.

Vorsitzende des Vereins ist Doreen Wiegand, Mutter eines an Diabetes erkrankten Sohns. Stellverstretende Vorsitzende ist die Chefärztin der Klinik für Kinder und Jugendmedizin, Dr. Kathrin Kintzel.

„Betroffene sind für Betroffene da“ ist die ganz einfache Idee hinter dem Verein. Egal, ob die Kinder an Diabetes, Rheuma, Mukoviszidose erkrankt sind, die Mitglieder von Lichtblick e.V. schöpfen aus ihren eigenen Erfahrungen und bieten anderen Betroffenen so die beste Hilfe und vor allem auch einen Austausch untereinander.

Die Mitglieder des Vereins haben den Wunsch und das Bestreben, die Entwicklungschancen und die Lebensqualität der von chronischen Krankheiten betroffenen Kinder nachhaltig zu verbessern. Die Kinder haben ein Entwicklungsrisiko und brauchen daher besondere Unterstützung.
Sie benötigen eine spezielle Behandlung, Medikamente, Einzelförderung und oft auch besondere Hilfsmittel, um ihren Alltag außerhalb der Klinik zu meistern. Dies ist auch immer mit einem hohen finanziellen Aufwand für die Familien der kleinen Patienten verbunden.

Alle Spenden zu Gunsten des Vereins werden für soziale Zwecke wie zum Beispiel das Diabetescamp oder besondere Hilfsmittel zur Entwicklungsförderung wie z.B. die Ausbildung von Diabetikerhunden (Hypohunden) eingesetzt.

Text und Foto: Jenny Thoma,  MediClin Müritz-Klinikum

Foto: Kathleen Schulz, Dr. Kathrin Kintzel, Doreen Wiegand nehmen den Scheck von Andreas und  Andrea Lange entgegen (v.l.).

Spendenübergabe

 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*