Viel Beifall für junge Musikschüler – Vielfältige Konzerte zum Mitsingen läuten Adventszeit ein

2. Dezember 2017

An der Müritz kann die Adventszeit wieder beginnen: Mit zwei ausverkauften Konzerten haben die Mädchen und Jungen der Warener Kreismusikschule im Bürgersaal traditionell die Weihnachtszeit eröffnet. „Man träumt davon, dass alles so ist wie immer, aber trotzdem soll es auch Überraschungen geben“, gab Leiterin Ursula Linke ihre Gedanken zu Beginn der Konzerte wieder.

Mehr als 100 Musikerinnen und Musiker spannten einen Bogen vom „Kosakentanz“ des Jugendblasorchesters, über „Lord of the Dance“ des Jugendstreichorchesters, vielfältige Interpretationen des Chores Klangfarben unter Leitung von Karin Günther sowie die „Junior Strings“, also das Nachwuchsstreichorchester, das Beate Schneeweiß leitet. Die kleinsten Geigerinnen und anderen Streicher konnten schon ein „Menuett aus der Feuerwerksmusik“ von Händel aufführen.

Unter den vielen Gästen war auch der ehemalige Leiter der Musikschule und frühere „Chef“ des Blasorchesters, Johannes Buruck. Die Kreismusikschule schaut inzwischen auf eine lange Tradition zurück: „Viele, die bei uns Musizieren gelernt haben, sind auch schon von Waren in die Welt gezogen, später Wiedergekommen und bereichern jetzt das Ensemble der „Stadtstreicher“ oder die „Warener Blasmusiker“, rief die Musikschulleiterin den Gästen in Erinnerung.

Für ihre vielen Vorhaben suchen die Musikschulfreunde auch wieder Unterstützung. So soll im Frühjahr ein weiterer Kontrabass angeschafft werden und der Klangfarben-Chor möchte gern – wie 2017 das Streichorchester – im nächsten Jahr ins belgische Nerpelt zu einem Treffen fahren.

Wer die Ensemble unterstützen will, kann sie am 7. Dezember im Jost-Reinhold-Saal in der Musikschule oder am 12. Dezember bei einem Konzert im Kurzentrum erleben.

Heute mussten die Musiker auf jedenfalls drei bis vier Zugaben geben.

 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*