Anzeige

Vorerst Kompromiss zum Thema Schwimmhalle in Waren

11. Mai 2017

Eigentlich wollte FDP-Stadtvertreter Toralf Schnur erneut Unterschriften für eine Schwimmhalle in Waren sammeln und dann zur Bundestagswahl im September einen Bürgerentscheid über dieses Thema fordern. Doch die Stadtvertreter einigten sich am Mittwochabend auf einen Kompromiss.

Hintergrund ist eine von der Stadtverwaltung beantragte Fristverlängerung für eine Machbarkeitsstudie zur Schwimmhalle. Die sollte nämlich bis Ende Juni dieses Jahres vorliegen, doch wegen der Planungen für den Aqua Regia Park auf dem Nesselberg, der eine Schwimmhalle beinhalten soll, wollte Bürgermeister Norbert Möller eine Fristverlängerung bis Ende Juni 2018. Das hat Stadtvertreter Schnur auf die Palme gebracht, er kündigte eine erneute Unterschriftensammlung an.

Doch dann der Kompromiss auf Vorschlag des SPD-Abgeordneten Ralf Schütze: Fristverlängerung ja, aber nicht um ein Jahr. Sollte der Investor des Aqua-Regia-Parkes seinen Optionsvertrag nicht bis Ende September erfüllen, soll die Verwaltung bis Ende dieses Jahres die Ausschreibung einer Machbarkeitsstudie in Auftrag geben, damit diese dann bis Mitte 2018 vorliegt.

Nach Aussage von Bürgermeister Norbert Möller sei die Realisierung des Aqua Regia Parkes mit Tauchturm, Schwimmhalle, Hotel und Reitanlage auf einem gutem Weg, der Investor sende durchweg positive Signale.

Allerdings gibt es nach Informationen von „Wir sind Müritzer“ inzwischen nicht mehr nur in der Opposition Stimmen, die nicht mehr so recht an dieses 80-Millionen-Euro-Projekt glauben.


Eine Antwort zu “Vorerst Kompromiss zum Thema Schwimmhalle in Waren”

  1. superkalifragilistig sagt:

    Auf wieviel, angebliche, Investoren will die Stadt noch setzen? Es passiert doch eh nichts…
    Oder ist in den letzten Jahren irgendein Projekt verwirklicht worden…?
    Kneift die Arschbacken zusammen und macht endlich etwas FÜR eure Bürger!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*