Anzeige
Anzeige

Vorzeitige Bescherung auf der Kinderstation

24. Dezember 2016

spielzeug2In dieser Woche wurden die Kinder auf der Kinderstation im MediClin Müritz-Klinikum schon vorzeitig beschert. Es ist fast schon zur Tradition geworden, dass Mitglieder des AWO Ortsvereins Waren vor Weihnachten bepackt mit tollen Sachen vorbei schauen.

Dennoch ist es natürlich nicht selbstverständlich, sondern jedes Mal aufs Neue eine große Freude für die Kinder, aber auch für das Team der Ärzte und Schwestern.

Hannelore Lompa und Ingrid Streichert besuchten die Station, und wie bereits im letzten Jahr kamen die beiden nicht mit leeren Händen, sondern hatten jede Menge tolle Spielsachen für das Stations-Spielzimmer im Gepäck, mit denen sie den Kindern und Schwestern eine tolle Bescherung bereiteten.
Außerdem gab es in diesem Jahr sogar zahlreiche kleine Weihnachtspäckchen, die die Kinder, die Weihnachten im Krankenhaus verbringen müssen, am 24. Dezember überreicht bekommen und die ihnen das Weihnachtsfest ein wenig versüßen sollen.

spielzeug3Die Spielzeugspende wurde finanziert aus den Beiträgen der 150 Mitglieder des Vereins. „Wir haben uns in diesem Jahr erneut entschlossen mit der Spende die Kinderklinik zu unterstützen, da wir bereits in den letzten Jahren gesehen haben, wie viel Freude wir den Kindern im Krankenhaus bereiten können. Wir erachten es als wichtig, zu sehen, dass die Hilfe vor Ort ankommt und möchten die Spielzeugspende zu Weihnachten auch in Zukunft beibehalten“, sagte Hannelore Lompa,  Schriftführerin des AWO Ortsvereins Waren.

Leider konnten in diesem Jahr nicht so viele Kinder wie sonst an der Übergabe der Spiele teilnehmen, da die meisten mit ansteckenden Erkrankungen, wie z.B. Lungenentzündung, im Bett liegen müssen.  Die richtige Bescherung, am Heiligen Abend, können die meisten kleinen Patienten dann hoffentlich alle gesund und munter zu Hause verbringen.

Text und Fotos: Jenny Thoma, MediClin Müritz-Klinikum

spielzeug1

 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*