Waren zeichnet Super-Sportler aus

19. Januar 2014
Sportlerball der Stadt Waren am Samstagabend: Viele Auszeichnungen und beste Stimmung.
Beste Nachwuchssportlerin wurde Svea Gipp. Sie trainiert bereits seit sechs Jahren beim LAV Waren und ist an diesem Wochenende wieder Landesmeisterin in der Halle über 800 Meter geworden.
Ebenfalls im Bereich Nachwuchs wurde die 13-jährige Cora Sturm vom SKV Waren geehrt. Sie trainiert dreimal in der Woche Judo, tritt sie im Turnier an, holt sie meistens Gold, so Trainer Maximilian Meier.
Beste Sportlerin wurde in diesem Jahr Waltraud Zimdars vom LAV Waren. Die passionierte Läuferin beeindruckt mit ausgezeichneten Zeiten bei kürzeren aber auch auf Marathondistanzen.
Bester Sportler wurde, wieder einmal, Martin Bremer vom TTC Grün-Weiß Waren. Mit sechs Jahren hat er in Röbel mit dem Tischtennis angefangen. Derzeit steht er in der Landesliga auf dem zweiten Platz.
Als bester Mannschaftssportler wurde Tobias „Torschützenkönig“ Täge ausgezeichnet. Allein in dieser Saison gehen bereits 26 Tore auf sein Konto. Er passe in jede Position, lobte der Trainer des SV Waren 09, Stephan Karow.
Beste Mannschaft wurde das Drachenboot-Team vom ESV, die „Freibeuter“. Sie sicherten sich im vergangenen Jahr mehrere Medaillenplätze bei der Club Crew Europameisterschaft in Hamburg.
Beste Nachwuchsmannschaften wurden die B/C Juniorinnen des SV Waren 09 und die männliche Jugend C des HSV Waren.
Als bester Verein wurde der SKV ausgezeichnet. 570 Mitglieder zählt der Verein, davon 330 Kinder und Jugendliche. Judo, Volleyball, Hockey und Kraftsport gehören zu den Sportarten, die dort angeboten werden.
Außerdem erhielten Jutta Handy vom LAV Waren und Ingrid Streichert vom ESV Waren für ihre langjährige ehrenamtliche Arbeit jeweils einen Ehrenteller.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.