Anzeige
Anzeige

Warener Friseursalon feiert heute „Silberhochzeit“

12. Februar 2018

Ein herzlicher Glückwunsch geht heute von den Mitarbeitern, Kunden und insbesondere der Enkelin an Renate Kiepke, die heute mit ihrem Warener Friseursalon den 25. Geburtstag feiert.

Was zu DDR-Zeiten für Renate Kiepke ein Wunschtraum war, konnte 1992 Wirklichkeit werden. Denn zu diesem Zeitpunkt musste sie eine Wahl treffen, die ihr Leben entscheidend verändern sollte: Selbstständigkeit oder Arbeitslosigkeit.

Der ehemalige Konsum in der Strelitzer Straße 38,  der mittlerweile eine Baracke war, wurde Renate Kiepke zur Errichtung ihres Friseursalons angeboten. Als sie das „Ding“, wie sie es nannte, gesehen hat, war ihr zum Heulen zumute, denn daraus könnte man doch nie einen modernen Salon machen.

Doch mit Hilfe ihres Mannes Johannes Kiepke – ein Bauingenieur und mit Mut – viel Fleiß und Geschick konnte die Müritzerin am 12.02.1993 ihren Salon mit Verstärkung von Waltraud Sievert eröffnen.

Schnell wurde klar, dass die vorhandenen Räumlichkeiten einfach nicht mehr ausreichen. Also wurde erweitert. Aber nicht nur neue Räume kamen dazu, sondern auch die Anzahl der Mitarbeiter wuchs.

Doch nach neun Jahren war auch hier wieder eine Entscheidung zu treffen: Wo zieht der beliebte „Salon Renate“ hin? Aufgrund von neuen Plänen und Umnutzungen in der Strelitzer Straße musste der Salon weichen und fand im Juli 2002 in der Langen Straße seinen neuen Standort.

Dort wird heute das 25. Jubiläum gefeiert. „Und dazu möchten wir, das Team sowie die gesamte Familie rechtherzlich gratulieren und ihr heute sagen: Wir sind stolz auf DICH!“ heißt es in einem Schreiben an „Wir sind Müritzer“.

Wir schließen uns gerne an.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*