Anzeige

Warener Hundesportler wollen sich den Wanderpokal wieder holen

6. Juni 2017

Eine kleine Mannschaft der Warener Hundesportler des Hundesportvereins Waren-Kamerun e.V. und des Allgemeinen Hundevereins Kiebitzberg e.V. nahm am Wochenende am Pfingstturnier des Polizeihundesportvereines Neuruppin in Kränzlin teil. Dabei musste ein Hindernisparcours möglichst fehlerfrei und schnell absolviert werden. Etwa 50 Mensch-Hund-Teams aus sieben Vereinen aus Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern stellten sich dem Wettkampf.

Aus Warener Sicht lief das Turnier durchaus erfolgreich. Kathrin Baarck erreichte mit Kaja einen achten und mit Spike einen sechsten Platz in ihrer Altersklasse. Auch Karin Laatsch konnte mit Nora einen sechsten Platz erringen. Regina Knuth mit Jasper, Jennifer Nawrocka mit Yahto und Frank Leonhardt mit Lenny erreichten jeweils den zweiten Platz in ihrer Altersklasse und konnten dafür einen Pokal in Empfang nehmen.

Beim abschließenden Staffellauf konnte die Mannschaft des Hundesportvereins Waren-Kamerun in der Besetzung Kathrin mit Spike, Karin mit Nora, Jennifer mit Yahto und Regina mit Jasper einen sehr guten zweiten Platz erringen. Allerdings mußte sie damit den beim Turnier in Waren eroberten Wanderpokal an die siegreiche Staffel des gastgebenden Vereins PHSV Neuruppin abgeben.

Die Warener Hundesportler haben aber die Möglichkeit, den Pokal beim nächsten Turnier am 10. Juni in Zühlen bei Rheinsberg zurück zu erobern. Dort findet nämlich das nächste Turnier der Wettkampfserie statt. Gastgeber ist der Verein der Hundesportfreunde Rheinsberg e.V. Beginn ist um 13.00 Uhr. Abfahrt ist um 11.00 Uhr am Vereinsgelände des HSV Waren-Kamerun. Interessenten, die an dem Turnier teilnehmen oder die Mannschaft unterstützen wollen, können sich gern melden bei Frank Leonhardt unter Waren 666324.

 

Bild unten: Sie vertraten die Warener Hundesportler beim PHSV-Pokal mit Erfolg: Karin Laatsch, Frank Leonhardt, Regina Knuth, Jennifer Nawrocka und Kathrin Baarck mit den Hunden  Nora, Lenny, Yahto (hinten) und Spike, Jasper und Kaja (vorn)


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*