Anzeige
Anzeige

Warener Kinderarzt begeistert mit abendlichen Stimmungen

6. März 2018

Im Haus des Gastes ist jetzt die Ausstellung „… Und den Staub mit Schimmer malet…“  eröffnet worden. Gezeigt werden Abendlicht-Bilder aus Europa – fotografiert von Thomas Müller. Vielen Warenern ist der leidenschaftliche Fotograf und begeisterter Chorsänger durch seine langjährige Tätigkeit als Kinderarzt bekannt.

Thomas Müller fotografiert wenn das Licht des Tages zu weichen beginnt und das Spiel aus Schatten und goldenem Schimmer die Landschaft prägt. Mit Geschick und Können werden diese ausdrucksstarken Momente festgehalten.

Sehr eindrucksvoll war der speziell auf die Ausstellung abgestimmte Musikbeitrag. Anna-Elisabet Muro (Sopran) und die Kantorin Christiane Drese (Klavier) interpretierten das Schubertlied

„Im Abendrot“ und Robert Schumanns „Mondnacht“. Thomas Müller erklärte in seinen Ausführungen, in welchem Bezug genau diese Lieder für sein Schaffen stehen. Außerdem berichtete er über seine Erfahrungen beim Fotografieren im Abendlicht, über das Glück als Rentner im einfachen Wohnmobil auf Fotoreisen zu gehen, über die Möglichkeiten, die ein Leben in einem offenen, friedvollen Staatenbund bietet und über die Hoffnung auf eine lichterfüllte Zukunft für Europa. Die Ausstellung wurde von Claudia Burmeister (Illustratorin aus Gielow) gemeinsam mit dem Haus des Gastes vorbereitet und begleitet.

Die wahrhaft schönen Impressionen können noch bis zum 6. Mai  kostenfrei in der Galerie des Haus des Gastes angesehen werden.

 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*