Anzeige
Anzeige

Warener Stadtwerke senken Strompreise

7. November 2017

Das ist doch mal eine tolle Nachricht am frühen Morgen: Die Stadtwerke Waren GmbH senkt mit Beginn des Jahres 2018 die Preise für MüritzStrom und MüritzStrom Land. Das erklärte Geschäftsführer Eckhart Jäntsch und begründete die Preissenkung mit unter anderem damit, dass sein Unternehmen ab dem kommenden Jahr weniger so genannte Netzentgelte zahlen müsse. Diese Ersparnis wolle man an die Kunden weiter geben.

„Zu Beginn des nächsten Jahres ändern sich einige Strompreis-Bestandteile. So sinken insbesondere die Kosten für die Nutzung der Netze. Grund dafür ist das neu in Kraft getretene Netzentgeltmodernisierungsgesetz (NEMoG). Stufenweise werden die Vergütungen für Wind- und Solaranlagen gekürzt. Obwohl die zurzeit von den Netzbetreibern veröffentlichten Netzentgelte zunächst unter Vorbehalt der Änderung ab 01.01.2018 gelten, wollen wir nicht warten“, so Eckhart Jäntsch.

Der Preis für den MüritzStrom wird im Stadtgebiet Waren um  0,357 Ct./pro kWh brutto gesenkt. Das ergibt bei einer Abnahme von 3.500 kWh pro Jahr eine Ersparnis von 12,50 Euro brutto.

Im Gebiet des Müritz-Wasser-/Abwasserzweckverbandes und im Bereich Röbel fällt die Senkung noch deutlicher aus. Gleichwohl bleibt der Gesamtpreis immer noch höher als in der Stadt Waren. Im Umland sinkt der Gesamtpreis für MüritzStrom Land bei einer Abnahme von 3.500 kWh pro Jahr um 1,19 Ct./pro kWh brutto. Es ergibt sich eine jährliche Einsparung von rund 41,65 Euro brutto.

Selbstverständlich gelten die Preise 2018 auch für alle Neukunden und die, die sich noch entschließen, Kunden zu werden.

„Wichtig ist natürlich auch weiterhin die persönliche Beratung. Wir sind Ansprechpartner, wenn es Probleme gibt oder jemand Informationen möchte.  Das unterscheidet uns von Anbietern, die nur über Hotline-Nummern zu erreichen sind“, erklärte der Stadtwerke-Geschäftsführer.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*