Anzeige

Warener wird bei den bundesbesten Azubis in Berlin geehrt

4. Dezember 2017

Ein tüchtiger junger Mann von der Müritz bekommt heute in Berlin eine Ehrung, die in Mecklenburg-Vorpommern noch nicht viele junge Leute geschafft haben. Alex Severin, der im Smurfit Kappa Wellpappenwerk in Waren arbeitet, gehört zu den knapp 220 besten Auszubildenden in Deutschland. Der 23 Jahre alte Warener hat seine dreijährige Ausbildung zum „Packmitteltechnologen“ so gut absolviert, dass er in dieser Branche ganz vorn landete.

Wenn Sie sich jetzt fragen, was macht eigentlich ein „Packmitteltechnologe“ – dann brauchen Sie sich nur die ungeheure Zahl an Paketen vorzustellen, die derzeit zum Weihnachtsgeschäft und auch sonst mit Paketdiensten unterwegs sind. Jeder, der etwas im Internet bestellt, will, dass es schnell, aber auch heil ankommt. Und da kommt ein „Packmitteltechnologe“ ins Spiel. Ob Glas, Musik-CD, DVD, Smartphones  oder andere elektronische Geräte – sie alle brauchen stabile Verpackungen, die aber auch bestimmte Maße einhalten.

Alex Severin ist nicht der einzige „Champion-Azubi“ aus Mecklenburg-Vorpommern. Aus Neubrandenburg hat es Peter Kähms, Anfang 30, als „Fachangestellter für Medien und Informationsdienste“ ebenfalls an die Bundesspitze der Azubis geschafft.

Kähms erlernte den Beruf, der dem eines Archivars mit modernen Medien ähnelt, bei der Zentral Archiv Service GmbH in Neubrandenburg. Die Firma hätte ihn auch gern behalten, aber der junge Mann hatte andere Pläne und arbeitet nun von zu Hause aus für einen großen Online-Händler.

Das ist beim Warener Severin anders: Man sei froh, dass er geblieben ist, heißt es im Wellpappenwerk, das mit rund 170 Beschäftigten einer der größten Arbeitgeber an der Müritz ist. Kürzlich hat sich Alex schon in Neubrandenburg bewährt: Er hielt die Dankesrede bei der Ehrung der besten Azubis in der IHK-Region, wozu mehrere junge Frauen und Männer von der Müritz gehörten (WsM berichtete).

Foto: IHK


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*