Anzeige
Anzeige

Warens neues Glockenspiel vielleicht bald als Klingelton und auf CD

31. März 2018

Heute beginnt – neben den sonntäglichen Gottesdiensten – in der St. Marienkirche wieder die Zeit der „Offenen Kirche“. Dank vieler ehrenamtlicher Kirchenöffner können sich Warener und Touristen informieren, in der Kirche den Schnitzaltar bewundern, die Glockenchronik in Form von Bildtafeln ansehen und den Turm besteigen.

Neben dem herrlichen Rundblick über die Stadt und die Müritz ist jetzt auch da neue Glockenspiel „hautnah“ zu besichtigen.

Die Glocken aus Marl haben schon Patina angesetzt, und man sieht deutlich, dass die Glockenspielglocken, im Gegensatz zu den Läuteglocken, Dank kompliziertester elektronischer Technik von außen angeschlagen werden.

Zur Zeit werden Choräle und Lieder speziell für die Osterzeit und den Frühling zusammengestellt, die dann hoffentlich ab Ostern zum Morgen-, Mittags- und Abendläuten und zu einem kleinen Extrakonzert täglich von 12.45 – 13.00 Uhr erklingen werden. Man hört das Glockenspiel in der Kirche, aber auch wunderbar auf dem Neuen Markt und bei ruhigem Wetter sehr gut am Hafen.

Die Tafel aller namentlich bekannten Spender und Unterstützer, ohne die St. Marien dieses neue Glockenspiel nie hätte anschaffen können, hängt ebenfalls im Turmbereich.

Übrigens: Nach der Veröffentlichung bei „Wir sind Müritzer“ über das neue Glockenspiel haben sich viele Müritzer und Gäste gemeldet und ihren Wunsch nach einer CD mit den Klängen des Glockenspiels und auch nach einem Handy-Klingelton oder einer Melodie für die Fahrradklingel geäußert.

Die Kirchgemeinde, so haben wir gehört, arbeitet bereits daran.

Gottesdienst in St. Marien: Ostersonntag um 9.30 Uhr und am Ostermontag als Familiengottesdienst um 9.30 Uhr.

 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*