Anzeige

    Warens Torjäger macht’s klar

    6. April 2014

    Mit 3:0 Toren (Halbzeit 0:0) gewann der SV Waren 09 das Spitzenspiel der Verbandsliga beim FC Mecklenburg Schwerin. Die Begegnung war mit sehr großer Spannung erwartet worden, denn die Schweriner erzielten in den letzten Wochen recht interessante Ergebnisse und auch das Umfeld entwickelt sich in der Landeshauptstadt.

    Der SV Waren 09 übernahm sofort das Heft des Handelns und setzte den Gastgeber unter Druck. Man war bemüht, die gut organisierte Abwehr über die Außenbahnen zu knacken, jedoch stand die Abwehr des Gastgebers zunächst sehr kompakt. Auch bis Schwerin hatte sich herumgesprochen, dass beim Team von der Müritz, Tobias Täge für die Tore zuständig ist. Er wurde ständig von mindestens zwei Abwehrspielern beschattet und sie waren auch nicht zimperlich in  ihren Mitteln. Leider wurde dabei hin und wieder etwas übertrieben und der Schiedsrichter ahndete viele Fouls nicht. Die erste Halbzeit endete torlos, obwohl Tobias Täge in der 41. Minute traf. Der Unparteiische entschied jedoch auf Abseits.

    In der zweiten Halbzeit ein ähnliches Bild. Der Gastgeber versuchte, sein Tor sauber zu halten und startete gelegentlich Konterangriffe, der SV Waren 09 bestimmte jedoch das Spiel. Stefan Voss führte klug Regie und setzte die offensiven Danny Koop, Adrian  Rakowski und immer wieder Tobias Täge ein.  Die Moral der Mannschaft muss gelobt werden, denn sie versuchte immer wieder, die Abwehr zu knacken und das erlösende Tor zu erzielen. Das gelang dann auch in der 81. Spielminute, als der Ball nach einem schnellen Angriff über Stefan Voss und Adrian Rakowski bei Tobias Täge landete und der Torjäger aus 15 Metern das verdiente Führungstor erzielte.
    Nur drei Minuten später war es wieder Tobias Täge, der einen missglückten Abschlag des Schweriner Torhüters eroberte, in den Strafraum eindrang und das 2:0 erzielte. Das war die Vorentscheidung und die Gegenwehr des Gastgebers schien gebrochen. In der 86. Minute war es noch einmal  Tobias Täge, der den Ball auf der linken Seite erkämpfte, in den Strafraum eindrang und den frei stehenden Danny Koop bediente. Der Mittelfeldspieler  nutzte seine Möglichkeit und netzte zum 3:0 für den Tabellenführer ein.

    Ein verdienter Sieg für das Team von der Müritz und man darf gespannt sein auf das nächste Heimspiel am kommenden Sonnabend um 15 Uhr.  Zu Gast im Müritzstadion ist der FC Pommern Stralsund.


    Anzeige

    Eine Antwort zu “Warens Torjäger macht’s klar”

    1. MüritzLupo sagt:

      So kann es weiter gehen!
      Der Aufstieg in die Oberliga wird immer wahrscheinlicher.
      Anker lässt wieder Punkte liegen. Mit 8 Punkten Vorsprung kann der
      SV Waren 09 konzentriert die nächsten Partien angehen und die Tabellenpitze
      ausbauen. Dazu wünsche ich dem Verein viel Erfolg. In den kommenden 9 Spielen
      kann auch die 100 Marke der erzielten Tore geknackt werden.

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    *