Anzeige
Anzeige

Warnung an Pilzsammler

21. August 2014

Folgende Begebenheit hat ein Müritzer als Warnung an alle geschildert:

Pilze„Beim Pilzesammeln ist Vorsicht geboten! Gerade Radfahrer sollten aufpassen. Uns ging es im Wald auf der Kölpinseite bei Klink so: Das Fahrrad wurde ca. 10 Meter vom Weg entfernt im Dickicht angeschlossen abgestellt. Als wir nach einer zugegeben mageren Beute auf dem Rückweg zum Drahtesel waren, sahen wir aus einiger Entfernung eine Person, die sich daran zu schaffen machte.

Ein Ast knackte, der ungebetene Besucher war gewarnt. Er ging schnell zu seinem eigenen Rad und entfernte sich mit einiger Geschwindigkeit zurück auf den straßenbegleitenden Radweg in Richtung Waren. Noch ehe wir fassen konnten, was geschehen war, war er verschwunden. Das Resultat: durchwühlte Taschen, alles herausgeworfen, Spezialwerkzeug und Fahrradcomputer samt Sensor fachgerecht abgeschraubt und gestohlen. Was für eine Demütigung!

Aber einige Details von ihm können wir doch beschreiben. Ein jüngerer Mann, etwa 1,80 m groß, langes, rötlich-braunes Haar, evt. Rastafrisur, das zum Zopf zusammengebunden war. Er scheint aus der Gegend zu stammen, denn er ist uns aus einer Begegnung im Wald vor zwei Jahren in Erinnerung.

Ärgerlich ist, dass man nun alles bis hin zur Luftpumpe mit in die Pilze tragen muss, weil es immer wieder Menschen gibt, die keine Achtung vor dem Eigentum anderer haben. Es ist peinlich, dass solche Diebe unter uns sind und schadet dem Ansehen der Müritzer sehr.“


Eine Antwort zu “Warnung an Pilzsammler”

  1. Es ist selbstverständlich Schade das es Diebe gibt. Allerdings befinden sich diese Weltweit und deshalb ist es nicht nett und fair dieses Erlebnis auf die Müritzer zu schieben. unter den Müritzern gibt es nämlich, so meine Meinung, mehr ehlriche Mitbürger als Diebe.

    Also Bitte nicht verallgemeinern!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*