Anzeige

Wildbratwurst entpuppt sich als Renner

7. Dezember 2013

LH2In wirklich weihnachtliche Stimmung kamen heute zahlreiche Warener und Gäste der Stadt im Landschaftspflegehof Müritzhof. Eigentlich ist die Einrichtung im Winter geschlossen, doch einmal öffnen sich im Advent die Pforten zu einem Weihnachtsmarkt.

Etwa vier Kilometer fernab von der „Zivilisation“ warteten mitten im Wald allerlei kulinarische Köstlichkeiten aus eigener Herstellung. Beispielsweise die Wildbratwurst. Eine Neuheit, die in diesem Jahr das erste Mal präsentiert wurde. Und sie fand reichlichen Anklang bei den Besuchern.
Wie zu erfahren war, beschäftigt das Lebenshilfswerk als Betreiber der Einrichtung einen Fleischermeister. Und der kreiert aus der eigenen Zucht und aus Wild neue Delikatessen. Zur eigenen Zucht gehören beispielsweise Fjällrinder, Gotlandschafe und Sattelschweine. Aber auch die Natur rund um den Müritzhof bietet jede Menge Wild. Und daraus lässt sich einiges zaubern. Wildschweinschinken, Wildleberwurst und vieles andere konnte heute verkostet werden.
Es waren wohl LH1so einige hundert Menschen, die sich auf den Weg zum Müritzhof machten. Die einen zogen die bequeme Variante vor und nutzten die bereit stehenden Kremser, andere wiederum waren mit dem Rad unterwegs und wieder andere nutzten die Sonnenstrahlen für einen ausgiebigen Winterspaziergang.
Am Nachmittag gab es dann auch noch ein Adventskonzert. Und auch hier hatten die Mitarbeiter wieder für Leckereien, nämlich hausgemachten Kuchen, gesorgt.
Bis Ostern wird es jetzt erst einmal ruhig im Müritzhof. Dann startet die neue Saison – ganz sicher wieder mit einigen Neuheiten.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*