Anzeige

Wind peitscht an der Müritz

28. Oktober 2013

Der heftige Wind bleibt inzwischen auch an der Müritz nicht mehr ohne Folgen. Zahlreiche Feuerwehren der Region sind im Einsatz, um umgestürzte Bäume von Straßen und Leitungen zu räumen. Auf der B 192 ist ein Auto von einem „fliegenden“ Schild getroffen worden. Glücklicherweise blieb es bislang bei Sachschäden.

Auf der anderen Seite zieht der Sturm auch viele Menschen, die sich dieses Schauspiel ansehen wollen, ins Freie. Vor allem am Warener Kietz tummeln sich derzeit zahlreiche Müritzer, die allesamt mit Fotoapparat „bewaffnet“ sind und sich auch nicht davon stören lassen, völlig durchnässt zu werden.

KietzSturm


Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*