Anzeige

WOGEWA kann mit Wohnungsbau starten

1. Juni 2017

Das Geld ist da, jetzt kann es in die Vollen gehen: Infrastrukturminister Christian Pegel hat heute den ersehnten Fördermittel-Check für den Bau von neuen Wohnungen am Nesselberg an WOGEWA-Geschäftsführer Martin Wiechers übergeben. Die Erdarbeiten laufen bereits, schon im Sommer des kommenden Jahres sollen die ersten Mieter einziehen.
Was alles geplant ist, steht hier: http://www.wir-sind-mueritzer.de/allgemein/81209/


Eine Antwort zu “WOGEWA kann mit Wohnungsbau starten”

  1. Raoul Bajorat sagt:

    Muß man nicht dankbar sein, dass die Dame und Herren SPD-Genossen aus ihrem selbst zusammengesparten Geld jetzt was abzweigen und es als Bauförderung zur Verfügung stellen? Wir müssen ja so dankbar sein.

    Mal ehrlich, das sind Steuergelder, die die Bürger, üblicherweise in der richtigen Wirtschaft, erarbeitet haben, und die dann eben auch mal mehr mal weniger sinnvoll als Fördermittel zweckgebunden zurückfließen. Mal an Unternehmen, mal an Bürger, mal an Kommunen oder Vereine…
    Das sich jedesmal, wenn das passiert, ein paar Minister oder Abgeordnete ins Bild drängen müssen, ist eine echte Frechheit. Andere Leute kommen doch auch nicht gleich in die Zeitung, nur weil sie ihren Job machen oder anderen dabei zugucken.

    Ich möchte hiermit ganz herzlich Frau Julitz, Herrn Möller und vielleicht Herrn Brodkorb zu einem gemeinsamen Foto mit Blumen, Sekt und Häppchen einladen, wenn mir mein nächster Steuerbescheid zugestellt wird. Dann lass ich einfach mal gaaaanz weit den Gönner raushängen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*