Anzeige

Zahl der Grippe-Erkrankungen nimmt deutlich ab

20. März 2017
Aufatmen oder besser durchatmen. Der Höhepunkt der Grippewelle ist im Landkreis Mecklenburgische Seenplatte überwunden. Das teilte Pressesprecherin Haidrun Pergande mit.

Es werden zwar auch jetzt noch Grippe-Erkrankungen gemeldet, aber längst nicht mehr so viele. Nach Kreisangaben waren an der Seenplatte in diesem Jahr doppelte so viele Menschen von der echten Grippe betroffen als im Jahr zuvor.
Hauptsächlich sei bei ihnen der Influenzatyp A nachgewiesen worden.
Der Kreis empfiehlt auch für die kommende Saison wieder die Vorbeugung in Form einer Grippeschutz-Impfung, um das Risiko zu mindern.
Sollte es trotz Impfung zur Erkrankung kommen, verlaufe diese in der Regel milder und mit weniger Komplikationen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.