Anzeige
Anzeige

Zehn Jahre Benefizkonzert schon fest im Terminkalender verankert

20. März 2018

Das Benefizkonzert des Lions-Club Müritz gemeinsam mit der Big Band des Bundespolizeiorchesters ist nicht nur ein bunter Blumenstrauß aus Musik und Gesang. Es ist Ausflug in die Musikgeschichte und diesmal war mit Judy Niemack aus Pasadena sogar eine Solistin dabei, die bereits weltweit aufgetreten ist und 1995 als erste Professorin für Jazzgesang in Deutschland an die Hochschule für Musik in Berlin berufen wurde. Dort lebt sie seitdem und hat gemeinsam mit dem Orchester das zehnte Benefizkonzert zu einem besonderen Abend werden lassen. Das Publikum war begeistert und als die Gäste des Abends am Ende die Zugabe auswählen durften, fiel die Wahl ganz klar auf die Big Band gemeinsam mit der stimmgewaltigen und charmanten Judy Niemack.

Das 10. Benefizkonzert war Anlass, all jenen zu danken, die sich in die Organisation einbringen. Gleich zu Anfang wurde Jan Diller die höchste Auszeichnung für Nicht-Mitglieder zuteil. Die „Medal of Merit“ für hervorragende Verdienste um Lions-Club International und dessen Ziele ziert nun die Uniform des Orchesterleiters. Es wäre sein erster Orden, freute er sich, als das Konzert im ausverkauften Bürgersaal begann.

Im weiteren Verlauf gingen Dankesworte und Anerkennungen unter anderem an Heike Seemann von der Kur- und Tourismus GmbH, an Lions-Mitglied Gerd Schröter, der vor allem hinter der Bühne immer alle Hände voll zu tun hat. Außerdem wechselten zwei Schecks die Besitzer. Den ersten in Höhe von 1.000 Euro nahm der Jugendbetreuer Jens Becker vom Ortsverband des THW Waren entgegen. Der zweite mit einem Betrag von 2.500 Euro ging an Susann Richter vom „TSV 90 Röbel“ e. V. für die Abteilung Gymnastik/Tanz, die zahlreiche aktive Mitglieder trainiert.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*