Anzeige

Zeugen hindern Betrunkenen an Weiterfahrt

6. Februar 2014

Zum Glück gibt es aufmerksame und vor allem couragierte Menschen: Als Zeugen gestern Abend auf dem Parkplatz vor dem EDEKA-Markt in der Teterower Straße in Waren einen betrunkenen Autofahrer bemerkten, riefen sie die Polizei und hielten den Mann davon ab, wieder loszufahren.
Die Beamten ließen den 42-Jährigen pusten und staunten nicht schlecht: Er hatte mehr als 3,1 Promille Alkohol im Blut.
Der Warener musste nicht nur seine Fleppen abgegeben, sondern sich auch Blut abnehmen lassen.
„Unseren Respekt für die Bürger, die den Betrunkenen am Weiterfahren gehindert haben. Wer weiß, was sonst passiert wäre“, sagte der Diensthabende Polizeioberkommissar Jan Dittrich gegenüber WsM.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.