Anzeige
Anzeige

Zwei Unfälle in Waren mit großen Schäden

29. November 2017

An der Ampelanlage Schweriner Damm/Zur Steinmole hat’s heute am frühen Nachmittag mächtig gescheppert.
Ein 77 Jahre alter Autofahrer der in Richtung Neubrandenburg unterwegs war, musst verkehrsbedingt halten, eine nachfolgende 19 Jahre alte Autofahrerin hat das nicht gleich bemerkt und krachte auf.Schaden: rund 5000 Euro.

Am Nachmittag dann der nächste Unfall: Am Bahnübergang Schwenzin kamen sich zwei Pkw ins Gehege. Schaden: rund 3500 Euro. Was uns freut: Bei beiden Unfällen gab es keine Verletzten!


Eine Antwort zu “Zwei Unfälle in Waren mit großen Schäden”

  1. Harry sagt:

    Ich warte auf Kommentare wie: Die Alten müssen ihre Fahrtauglichkeit prüfen lassen oder den Flebben abgeben! Verusacherin war ja wohl 19-jährig und nicht 91-jährig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*