Anzeige
Anzeige

Zwei Warenerinnen bei Vorentscheid zum „Besten Schüler in der Alten- und Krankenpflege“

30. März 2018

Auch in diesem Jahr gibt es den Bundeswettbewerb um den nationalen Titel zum  „Besten Schüler in der Alten- und Krankenpflege“ wieder. Für den Vorentscheid der Bundesländer Mecklenburg-Vorpommern, Bremen, Hamburg, Niedersachsen und Schleswig Holstein in Hamburg waren in diesem Jahr gleich zwei Schülerinnen aus Waren nominiert. Er fand in dieser Woche statt.

Qualifiziert haben sich die Warenerinnen durch herausragende Leistungen und wurden von ihrer Berufsschule für den Wettbewerb angemeldet. Die beiden 20-Jährigen Weronika Jacubowska und Laura Sophie Laudert sind im dritten Ausbildungsjahr, lernen am Regionalen Beruflichen Bildungszentrum Müritz und absolvieren den praktischen Teil ihrer Ausbildung zur Gesundheits- und Krankenpflegerin im MediClin Müritz-Klinikum in Waren.

Zusammen mit 57 anderen Teilnehmern aus den fünf nördlichen Bundesländern mussten sie sich in Hamburg einer Klausur mit 50 Fragen stellen. Begleitet und angefeuert wurden die beiden Schülerinnen von den Praxisanleiterinnen des MediClin Müritz-Klinikums, Jeannette Romer und Sarah Läser, sowie zwei Freunden und Mit-Auszubildenden aus dem Beruflichen Bildungszentrum Müritz.

Leider hat es in letzter Instanz nicht zu einem Sieg für eine der beiden für das Bundesland M-V gereicht. Schon die Nominierung ist allerdings eine ganz fantastische Leistung und ein großer Erfolg, zu dem wir ganz herzlich gratulieren.

„Der Wettbewerb war großartig organisiert und hat viel Spaß gemacht. Dass es nicht für einen Platz auf dem Siegertreppchen gereicht hat, ist nicht so tragisch. Wir sind froh und stolz, dass wir nominiert worden sind und in Hamburg beim Vorentscheid teilnehmen durften. Außerdem haben wir viele nette Leute kennenlernen dürfen“, sagt Weronika Jacubowska am Tag nach der Veranstaltung. Im Ausbildungsjahrgang der beiden Frauen gibt es in Mecklenburg-Vorpommern derzeit 278 weitere junge Frauen und Männer, die eine Ausbildung zum Gesundheits- und Kranken- oder Altenpfleger absolvieren.

Im Jahr 2016 konnte Florian Zobel, zu dieser Zeit Auszubildender im MediClin Müritz-Klinikum, den Vorentscheid für sich bestimmen und ging dann in Berlin beim Bundeswettbewerb für das Land Mecklenburg-Vorpommern an den Start, wo er einen großartigen 4. Platz belegte.

Der Endausscheid des Bundeswettbewerbs findet im Juni in der Bundeshauptstadt Berlin statt. Der Wettbewerb steht im Übrigen in diesem Jahr unter folgendem Motto: „Wertschätzung und Respekt gegenüber dem Menschen sind für eine gute Pflege unabdingbar. Ohne fachliche Kompetenz und Wissen um die Fähigkeiten, Ressourcen, Bedürfnisse und Probleme der pflegebedürftigen Personen und ihrer mitbetroffenen Bezugspersonen wird Pflege jedoch nicht erfolgreich sein!“

Text: Jenny Beckert, Marketing & PR MediClin Region Mecklenburg Vorpommern

Foto im Text: Jeannette Romer, Sarah Läser, Laura Sophie Laudert, und vorne Weronika Jacubowska, (hinten)

Foto unten: rechts von der Fahne: Weronika Jacubowska und Laura Sophie Laudert mit Freunden aus der Berufsschule (links)

Foto oben: Teilnehmer bei der Klausur – Quelle: factory-7

 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*