Anzeige
Anzeige
Aktuelles

Feuerwehrmann teilt aus und steht jetzt selbst in der Kritik

22. Februar 2017 in Allgemein, Malchow, Penzlin, Politik, Röbel, Waren - 1 Kommentar(e)

Unruhe unter den Feuerwehrleuten der Müritz-Region: Der Einheitsführer eines Gefahrgutzuges hat sich an eine lokale Zeitung gewandt und behauptet, dass der so genannte CBRN Zug I aus personellen Gründen nicht mehr einsatzfähig sei. Unter anderem, weil von ehemals acht Feuerwehren, die im Landkreis Müritz den Gefahrgutzug bildeten, nur noch drei übrig seien. Er beklagt zudem die fehlende Unterstützung des Landkreises.
Doch nicht nur der Kreis selbst bezeichnet diese Aussagen des Einheitsführers als nicht zutreffend, sondern auch der Kreisfeuerwehrverband und zahlreiche Kameraden, die sich inzwischen an „Wir sind Müritzer“ gewandt haben. Sie stehen weder hinter dem Brief des Einheitsführers, noch fühlen sie sich vernachlässigt. Im Gegenteil: Sie empfinden den Brief „ihres“ Kameraden als einen Schlag ins Gesicht.

Weiterlesen


Anzeige

Ärgerlich: Müllberg im Wald bei Jägerhof

22. Februar 2017 in Allgemein, Malchow, Penzlin, Politik, Röbel, Waren - 2 Kommentar(e)

Nein, wir stellen jetzt keinen Zusammenhang zum gerade geschlossenen zweiten Wertstoffhof in Waren her, aber diese Fotos von Ralf zeigen, wie es aussieht, wenn man sich eben nicht den Weg zur Annahmestelle macht.
Ein Szenario, das Warens Stadtvertreter leider mehrheitlich verdrängt haben, als sie beschlossen, den Wertstoffhof Ost dicht zu machen.
So sieht es derzeit im Wald bei Jägerhof aus. Wohl eher kein Müll aus einem privaten Haushalt.
Bei allem Ärger, schön wären jetzt Hinweise auf den Verursacher. Und ein schnelles Handeln des zuständigen Warener Ordnungsamtes, damit dieser Berg nicht noch höher wird. Denn wenn erst mal Müll liegt…



Weitere Gespräche zur geplanten Plattform auf dem Herrensee

20. Februar 2017 in Allgemein, Malchow, Penzlin, Politik, Recht im Alltag, Waren - 6 Kommentar(e)

Noch keine Entscheidung zur heftig umstrittenen Eventplattform, die am Müritzeum auf dem Herrensee geplant ist: Die Gesellschafter, also der Landkreis und die Stadt Waren, haben nach Auskunft von Landrat Heiko Kärger (CDU) heute Nachmittag noch einmal ausführlich über naturschutzrechtliche und wirtschaftliche Fragen gesprochen, die mit der Plattform zusammenhängen, doch es bestehe nach wie vor Klärungsbedarf.

Weiterlesen


Anzeige

AfD-Bundestagskandidatin fordert die Aufhebung der Stallpflicht

17. Februar 2017 in Allgemein, Malchow, Penzlin, Politik, Röbel, Waren - 23 Kommentar(e)

 

Die Bundestagskandidatin der AfD im Wahlkreis 17, zu dem auch große Teile der Müritz-Region gehören, Ulrike Schielke-Ziesing, fordert die sofortige Aufhebung der Stallpflicht für Geflügel. Davon betroffen seien vor allem die gesellschaftlich anerkannten Kleintierhalter und die Freilandbetriebe, für die die Stallpflicht immer existenzbedrohender werde.

Weiterlesen


Finanzausschuss erteilt Bürgermeister Möller eine Abfuhr

16. Februar 2017 in Allgemein, Politik, Waren - 11 Kommentar(e)

Ohrfeige für Warens Bürgermeister Norbert Möller (SPD): Seine Einsparvorschläge fanden heute Abend im Finanzausschuss keine Mehrheit und damit auch der komplette Haushalt für dieses Jahr nicht. Lediglich zwei Mitglieder des Finanzausschusses – Petra Klebba und Norbert Dahlheim aus dem eigenen Lager – konnten seinen Vorschläge zustimmen, vier votierten dagegen (2mal CDU, einmal MUG und einmal FDP) und drei enthielten sich der Stimme, darunter auch der Ausschussvorsitzende Ralf Spohr von der CDU, der im Vorfeld große Töne gegen den Bürgermeister gespuckt hat, sich nun aber wohl doch nicht positionieren wollte.

Weiterlesen


Mehr Steuer von Unternehmen soll Konten der Stadt entlasten

14. Februar 2017 in Allgemein, Malchow, Penzlin, Politik, Röbel, Waren - 8 Kommentar(e)

Warens Stadtverwaltung muss nach dem Willen des Finanz- und Grundstücksausschusses mehr als 900 000 Euro einsparen und hat jetzt ihre Vorschläge präsentiert. Der größte Batzen soll demnach von den Unternehmen der Stadt kommen. Denn der Hebesatz für die Gewerbesteuer soll von 300 auf 340 Prozentpunkte steigen, was etwa 640 000 Euro mehr in die Kasse spült.

Weiterlesen


Penzlin legt Widerspruch gegen Maxi-Kreisumlage ein

9. Februar 2017 in Allgemein, Malchow, Penzlin, Politik, Röbel, Waren - 0 Kommentar(e)

Die hohe Kreisumlage an der Mecklenburgischen Seenplatte hat jetzt handfesten Widerspruch provoziert. Einfach gesagt: Die Gemeinden wollen von den Steuern und Abgaben, die sie einnehmen, mehr selbst in der Kasse behalten und wichtge Dinge finanzieren. Die Gemeinde Penzlin, zu der viele Dörfer in der Müritz-Region gehören, hat Widerspruch gegen die Umlage erhoben, wie Bürgermeister Sven Flechner WsM sagte.

Weiterlesen



Kita-Eltern im Land werden um mindestens 600 Euro im Jahr entlastet

31. Januar 2017 in Allgemein, Penzlin, Politik, Röbel, Waren - 8 Kommentar(e)

Die Elternentlastung bei den Kita-Kosten kommt. Den genauen Fahrplan haben die Landesspitzen von SPD und CDU am gestrigen Abend im so genannten Koalitionsausschuss festgelegt. „Das Land reduziert ab dem 1. Januar 2018 die Elternbeiträge in Krippe, Kindertagespflege und Kindergarten über einen direkten Zuschuss um 50 Euro pro Kind und Monat. Das bedeutet wie versprochen eine Entlastung von 600 Euro pro Jahr für jedes Kind“, teilte Sozialministerin Stefanie Drese heute in Schwerin mit. Drese ist Mitglied des Koalitionsausschusses.

Weiterlesen


BUND will Pappel-Fällung in Waren verhindern

31. Januar 2017 in Allgemein, Politik, Waren - 9 Kommentar(e)

Die Ortsgruppe Waren des BUND möchte die Pappeln am Uferweg an der Steinmole in Waren nicht einfach so aufgeben. Die fünf hohen Bäume sollen, so hat’s der Umweltausschuss der Stadt beschlossen, in Kürze gefällt werden, weil die Wurzeln die Gehwegplatten heben und es an der viel besuchten Promenade deshalb Stolperfallen gibt (WsM berichtete). Aber vielleicht gibt es ja doch Alternativen.

Weiterlesen


Zwei Frauen gegen Rehberg – Parteien haben Gros der Direktkandidaten für Bundestagswahl an Seenplatte gewählt

30. Januar 2017 in Allgemein, Malchow, Penzlin, Politik, Röbel, Waren - 0 Kommentar(e)

Mindestens zwei Frauen von SPD und AfD wollen im September im Wahlkreis 17, zu dem auch große Teile der Müritz-Region gehören, CDU-Mann Eckhardt Rehberg im Bundestag ablösen. So hat die Alternative für Deutschland (AfD) am Sonntag in Demmin die 46-jährige Ulrike Schielke-Ziesing zur Direktkandidatin gekürt. Die Landesschatzmeisterin aus der Nähe von Neubrandenburg setzte sich in zwei Wahlgänge gegen vier Konkurrenten durch. Für die SPD tritt die Bundestagsabgeordnete Jeanine Pflugradt aus Neustrelitz in dem Wahlkreis an.

Weiterlesen