Anzeige
Anzeige
Aktuelles

Polizisten in Zivil ertappen Bootsmotorendiebe – Spektakulärer Fall in Eldenburg endete mit Bewährungsstrafen

25. Februar 2017 in Allgemein, Malchow, Penzlin, Polizei, Röbel, Waren - 0 Kommentar(e)

Wie bestraft man Bootsmotorendiebe? „Wir sind Müritzer“ muss leider sehr oft über solche Fälle zwischen Müritz, Plauer See und Feldberg berichten. Aber nicht immer schafft es die Justiz, der Öffentlichkeit auch die entsprechenden Verhandlungen und Urteile mitzuteilen. Deshalb hat WsM in einem besonders interessanten und vielleicht exemplarischen Fall nochmal nachgehakt. Vor gut einem Jahr hatte eine Zivilstreife der Wasserschutzpolizei in Waren-Eldenburg beobachtet, wie ein Transporter bei Dunkelheit zwei Männer absetzte und selbst zwischen Zeltplatz Kamerun und der B192 wartete.

Weiterlesen


Anzeige


Zufälliger Drogenfund in Neubrandenburger Wohnung

22. Februar 2017 in Allgemein, Malchow, Penzlin, Polizei, Waren - 0 Kommentar(e)

Gestern der spektakuläre Drogenfund in Stavenhagen und heute in Neubrandenburg: Eher zufällig haben Polizisten in einer Wohnung im Stadtteil Monkeshof Amphetamine, Marihuana, Kokain und diverse Anabolika im Gesamtwert von rund 40 000 Euro gefunden. Außerdem mehrere Tausden Euro Bargeld.
Die Wohnung des 28-Jährigen wurde wegen eines anderen Verfahrens nach richterlicher Anwordnung durchsucht.


Anzeige

Feuerwehr muss „schrägen“ Baum fällen

21. Februar 2017 in Allgemein, Malchow, Penzlin, Polizei, Röbel, Waren - 0 Kommentar(e)

Gott sei Dank waren die Kameraden der Feuerwehr schnell zur Stelle: Heute früh ist einem aufmerksamen Autofahrer auf der B 192 zwischen Karow und Alt Schwerin ein Baum aufgefallen, der alles andere als gerade, sondern mächtig schräg stand.
Er infomierte die Leitstelle und die schickte gleich die Feuerwehr los. Die Kameraden mussten den großen Baum fällen, denn es hätte wohl nicht mehr lange gedauert, und der Baum wäre auf die viel befahrene Straße und möglichweise auf ein Auto gestürzt.
Während der Fällung musste die B 192 voll gesperrt werden


Landeskriminalamt warnt vor Hotel-Betrügern

21. Februar 2017 in Allgemein, Malchow, Penzlin, Polizei, Röbel, Waren - 0 Kommentar(e)

Das Landeskriminalamt warnt: In Mecklenburg-Vorpommern kam es im Zuständigkeitsbereich des Polizeipräsidiums Neubrandenburg in den vergangenen Nächten zu versuchten Diebstählen aus Hotels in Verbindung mit vorangegangenen telefonischen Zimmerreservierungen. Allen Fällen gemein war, dass durch einen männlichen Anrufer jeweils im Tagesverlauf die telefonische Reservierung eines Zimmers erfolgte.

Weiterlesen


Polizei stellt Drogen im Wert von rund 100 000 Euro sicher

21. Februar 2017 in Allgemein, Malchow, Penzlin, Polizei, Röbel, Waren - 0 Kommentar(e)

Donnerwetter!
Die Kripo Neubrandenburg hat heute bei einem Einsatz mit Spezialkräften des LKA in Stavenhagen Drogen im Gesamtwert von über 100 000 Euro sicher gestellt. Bei der Durchsuchung der Wohnung eines 54-Jährigen beschlagnahmten die Polizeibeamten über 16.000 Ecstasy-Tabletten, mehr als 5 Kilo Amphetamine, etwa 1,5 Kilo Marihuana, rund 150 g Haschisch sowie geringere Mengen an Kokain Gegen den 54-Jährigen wird jetzt wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz ermittelt.  Er wurde vorläufig festgenommen und wird voraussichtlich morgen einem Haftrichter vorgeführt.
Die Drogen hatte der Mann in Koffern aufbewahrt (siehe Foto).


Orgel-Klau: Angeklagter kommt mit Bewährungsstrafe davon

21. Februar 2017 in Allgemein, Malchow, Penzlin, Polizei, Röbel, Waren - 2 Kommentar(e)

Wenn das Verhalten nach dem Urteil ein Fingerzeig ist, dann hat der Verurteilte am Montag am Amtsgericht Güstrow nochmal Glück gehabt. Wegen Hehlerei in einem ungewöhnlichen Fall von Orgel-Klau wurde ein 30-Jähriger aus Teterow zu einer Bewährungsstrafe verurteilt. Noch im Gerichtssaal wollte der Dachdecker seine Strafe annehmen, aber die Staatsanwältin bat sich doch noch die übliche Woche Bedenkzeit aus.

Weiterlesen


Nach Eishockeyspiel: Malchower stirbt in Berliner U-Bahn

20. Februar 2017 in Allgemein, Malchow, Penzlin, Polizei, Röbel, Waren - 0 Kommentar(e)

Ein Ausflug nach Berlin endete für einen 29-Jährigen aus Malchow an der Seenplatte tödlich. Er wurde leblos in einem U Bahn Tunnel der Hauptstadt gefunden. Nach Informationen von Ostseewelle HIT-RADIO Mecklenburg-Vorpommern war der 29-jährige mit einer Gruppe zu einem Eishockeyspiel in Berlin. Plötzlich war er verschwunden, trotz intensiver Suche wurde er nicht gefunden.
Wie die Berliner Polizei bestätigte, wurde der Mann im Bereich des U-Bahn Hofs Möckernbrücke tot aufgefunden. Nach ersten Ermittlungen ist er von einem Zug der Linie 7 erfasst und tödlich verletzt worden. Ein Fremdverschulden schließen die Ermittler aus, die genaue Todesursache soll jetzt eine Obduktion ergeben.


Betrüger verängstigen Ehepaar und erbeuten so 35 000 Euro

20. Februar 2017 in Allgemein, Malchow, Penzlin, Polizei, Röbel, Waren - 0 Kommentar(e)

Mit einer neuen, besonders perfiden Masche haben bislang unbekannte Betrüger ein Neubrandenburger Ehepaar um ihr Erspartes gebracht. Sie erbeuteten 35 000 Euro, weil sie den Rentnern Angst machten und ihnen zugleich wieder Sicherheit vermittelten. Los ging alles mit dem Anruf einer angeblichen Gerichtsvollzieherin, die erklärte, dass gegen die 71 Jahre alte Ehefrau ein Vollstreckungsbeschluss vorliege, weil sie wahrscheinlich bei einem Telefongeschäft „Ja“ gesagt habe und damit ein gültiger Vertrag zustande gekommen sei.

Weiterlesen


Geldstrafe für unsittliche Berührungen im Bus

18. Februar 2017 in Allgemein, Malchow, Penzlin, Polizei, Röbel, Waren - 3 Kommentar(e)

Wer Frauen aufreizend ans Bein fasst oder sie anderweitig unsittlich berührt, muss mit einer Geldstrafe in Höhe von mehreren Hundert Euro rechnen. Der Strafparagraph dafür heißt „Beleidigung auf sexueller Grundlage“, wie eine Polizeisprecherin „Wir sind Müritzer“ erklärte. Hintergrund ist der Fall eines Flüchtlings aus Syrien, der vor gut einem Jahr in Stadtbussen in Neubrandenburg für Aufsehen und mit Recht für verärgerte Frauen sorgte.

Weiterlesen


Einbruch in Bistro am Warener Hafen

17. Februar 2017 in Allgemein, Malchow, Penzlin, Polizei, Röbel, Waren - 0 Kommentar(e)

In der letzten Nacht sind bislang unbekannte Täter in das Bistro in der Warener Müritzstraße eingebrochen. Sie nahmen eine geringe Menge Wechselgeld sowie Zigaretten im Wert von rund 1200 Euro mit. Zuvor versuchten offenbar dieselben Täter, in ein Tabakgeschäft in der Langen Straße einzudringen. Dieser Versuch misslang jedoch, es entstand aber einer Schaden von rund 500 Euro.
Die Beamten des Kriminaldauerdienstes waren zur Spurensuche und –sicherung vor Ort.
Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, richten diese bitte an die Polizei in Waren unter 03991-176 224.