Anzeige
Aktuelles

Zeugen für Unfall auf dem Schweriner Damm gesucht

24. März 2017 in Allgemein, Penzlin, Polizei, Röbel, Waren - 0 Kommentar(e)

Nach einem Unfall heute Nachmittag auf dem Schweriner Damm in Waren sucht die Polizei Zeugen. Ein Auto – vermutlich mit Anhänger – hat in Höhe des EDEKA-Marktes auf der rechten Fahrspur Grünschnitt, darunter auch größere Äste verloren. Während drei nachfolgende Wagen rechtzeitig bremsen konnten, krachte ein vierter auf und schob die anderen zusammen.
Bei diesem Unfall wurde ein Insasse leicht verletzt, der Schaden wird von den Beamten auf rund 8000 Euro geschätzt.
Wer Angaben zu dem Fahrzeug, das den Grünschnitt verloren hat, machen kann, wird gebeten, sich bei der Polizei in Waren, Rufnummer 03991 176224, zu melden.


Rheinsberg: Identität der Leiche nach Knochenfund weiter unklar

24. März 2017 in Allgemein, Malchow, Penzlin, Polizei, Röbel, Waren - 0 Kommentar(e)

Nach dem Fund eines Skeletts am 12. März in Rheinsberg ist die Identität nach wie vor unklar. Die Polizei hat in den vergangenen Tagen das Waldstück in dem die Knochenteilen gefunden wurden nochmals abgesucht. „Wir haben aber keine weiteren Knochenteile gefunden“, sagte uns der Pressesprecher der Polizei in Neuruppin, Toralf Reinhardt.

Weiterlesen


Alt Rehse-Fall kommt vor Bundesgerichtshof: Verteidiger hat Revision eingelegt

24. März 2017 in Allgemein, Malchow, Penzlin, Polizei, Röbel, Waren - 1 Kommentar(e)

Das juristische Tauziehen um den bizarren Tötungsfall der Frau in Alt Rehse ist noch nicht zu Ende. Wie erwartet, hat der Anwalt des 51 Jahre alten Verurteilten jetzt das Rechtsmittel der Revision gegen das Urteil des Landgerichtes Neubrandenburg eingelegt. Das erklärte ein Sprecher des Landgerichtes „Wir sind Müritzer“.
Das Landgericht hatte den 51-Jährigen am 17. März zu fünf Jahren Freiheitsstrafe verurteilt. Das Gericht sah es als erwiesen an, dass er seine 32 Jahre alte Lebensgefährtin ohne Kleidung ans Bett gefesselt und sie mit einer Peitsche geschlagen hatte. Sie bekam weder etwas zu Essen, noch etwas zu Trinken.

Weiterlesen


Frau von eigenem Fahrzeug erfasst

24. März 2017 in Allgemein, Malchow, Penzlin, Polizei, Röbel, Waren - 0 Kommentar(e)

Das ist wirklich blöd gelaufen: Heute früh wollte eine 53 Jahre alte Zeitungszustellerin in Buchholz aus ihrem Wagen aussteigen, hatte den VW Caddy aber wohl nicht richtig gesichert. Das Fahrzeug setzte sich in Bewegung, die Frau wurde von der offenen Fahrzeugtür ihres Pkw erfasst und fiel.
Dabei erlitt sie leichte Verletzungen und musste zur weiteren Behandlung mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht werden.


Anzeige

Zwei alte Passat in der Region gestohlen

23. März 2017 in Allgemein, Malchow, Penzlin, Polizei, Röbel, Waren - 0 Kommentar(e)

In der letzten Nacht sind in Waren und Klink gleich zwei Autos gestohlen worden. Ein VW Passat, der auf einem Parkplatz in der Papenbergstraße stand. Der blaue Passat ist 14 Jahre alt und hat eine Schramme am linken Kotflügel.
Der zweite Passat, 13 Jahre alt, stand am Schlosshotel Klink.
Die Polizei bittet um Hinweise.



Nach wie vor viele Gurtmuffel im Land

22. März 2017 in Allgemein, Malchow, Penzlin, Polizei, Röbel, Waren - 0 Kommentar(e)

Im Rahmen einer europaweiten Verkehrssicherheitsaktion hat die Polizei in Mecklenburg-Vorpommern gezielt die Einhaltung der Gurtpflicht sowie der verwendeten Kinderrückhaltesysteme im Straßenverkehr kontrolliert. An 379 Kontrollstellen im Land überwachten vergangene Woche rund 570 Polizeibeamte den Straßenverkehr. Dabei wurden insgesamt 658 Verstöße wegen nicht angeschnallter Fahrzeuginsassen, davon sieben Kinder, festgestellt.

Weiterlesen


Leizen: Gefriersperma löst Großeinsatz aus

20. März 2017 in Allgemein, Malchow, Penzlin, Polizei, Röbel, Waren - 0 Kommentar(e)

Ein offenbar falsch transportierter Behälter mit Hengstsperma löste am Abend in Leizen bei Röbel einen Großeinsatz der Feuerwehren aus. Zum Einsatz kam auch der in letzter Zeit viel diskutierte Gefahrgutzug (CBRN I) des Landkreises Mecklenburgische-Seenplatte. Mitarbeiter der DHL Niederlassung bemerkten gegen 18:30 Uhr, wie aus einem Transportbehälter Dämpfe aufsteigen. Diese Dämpfe entpuppten sich als flüssiger Stickstoff, in dem Pferdesperma transportiert wird.

Weiterlesen


Crash zwischen Lkw und Auto beim Fahrspurwechsel

20. März 2017 in Allgemein, Malchow, Penzlin, Polizei, Röbel, Waren - 0 Kommentar(e)

Das ist ein Unfall, wie er auf dem Schweriner Damm in Waren sehr häufig vorkommt: Heute früh hat ein Lkw-Fahrer die Spur auf der Trasse in Richtung Teterower Straße gewechselt und dabei nicht beachtet, dass neben ihm ein Auto fuhr.
Bei dem Zusammenstoß wurde zum Glück niemand verletzt. Schaden: Rund 4000 Euro.


Wind drückt Auto gegen Leitplanke

19. März 2017 in Allgemein, Malchow, Penzlin, Polizei, Röbel, Waren - 0 Kommentar(e)

Den zum Teil sehr heftigen Wind hat gestern Abend auch ein Autofahrer auf der B 108 zwischen Marxhagen und der Einmündung Sommerstorf zu spüren bekommen. Eine Windböe erfasste seinen Wagen, so dass der Pkw gegen die Leitplanke stieß.
Verletzt wurde zum Glück niemand, der entstandene Schaden wird auf rund 3000 Euro geschätzt


Wind pustet Dachziegel auf Straße und Gehweg

18. März 2017 in Allgemein, Malchow, Penzlin, Polizei, Röbel, Waren - 0 Kommentar(e)

Die Güstrower Straße in Malchow ist derzeit voll gesperrt. Dort hat der starke Wind Dachziegel von einem leerstehenden Haus auf Straße und Gehweg gepustet. Die Feuerwehr hat den Bereich abgesichert.
Auch andere Wehren der Müritz-Region sind im Einsatz, weil der Wind Bäume „gefällt“ oder dicke Äste auf Straßen geblasen hat.
Also überall ein bisschen vorsichtig sein!


Waschtag bis die Feuerwehr vor der Tür steht

17. März 2017 in Allgemein, Malchow, Penzlin, Polizei, Röbel, Waren - 0 Kommentar(e)

Feuerwehreinsatz heute Abend in Waren, weil im „Teenotel“ Waschtag angesagt war. Die Brandmeldeanlage des „Teennotel“ in der Liebknechtstraße hat ausgelöst.
Wie sich schnell herausstellte, haben die Bewohner einen Teppich in der Dusche gewaschen. Und zwar so heiß, dass der Wasserdampf den Rauchmelder ausgelöst hat.
Und dann stand die Feuerwehr vor der Tür…