Was Weihnachten, Geburtstage oder Ostern mit dem Erbrecht zu tun haben

25. Dezember 2017 in Allgemein, Recht im Alltag - 0 Kommentar(e)

In unserer Serie „Recht im Alltag“ erklärt die Warener Fachanwältin für Erb- und Familienrecht, Antjé Abel, was Weihnachten, Geburtstage oder Ostern mit dem  Erbrecht zu tun haben.
Der Geschenketisch der Familien ist oft reich gedeckt. Es gibt Aufmerksamkeiten, die kleiner oder größer ausfallen. An besonderen Feiertagen wird jedoch kaum jemand daran denken, dass ein solches Geschenk auch erbrechtlich Bedeutung erlangen kann. Dies spielt jedoch gerade für das Pflichtteilsrecht eine große Rolle.

Weiterlesen


Plötzlich ist der Urlaub weg!

18. Dezember 2017 in Allgemein, Recht im Alltag - 0 Kommentar(e)

In unserer Serie „Recht im Alltag“ geht es heute um das Thema Urlaub. Denn dazu gibt es offenbar sehr falsche Vorstellungen. Es ist immer noch ein weit verbreiteter Irrtum, dass grundsätzlich nicht genommener Jahresurlaub auf das Folgejahr übertragen wird. Dem ist nicht so. Wie der Warener Volker Weinreich, Fachanwalt für Arbeitsrecht, Bau- und Architektenrecht, erklärt.

Weiterlesen





Zwei Außenbordmotoren gestohlen

25. August 2017 in Allgemein, Malchow, Penzlin, Polizei, Recht im Alltag, Waren - 0 Kommentar(e)

In der letzten Nacht sind in Zislow am Ostufer des Plauer Sees zwei Außenbordmotoren gestohlen worden. Die Täter verschafften sich gewaltsam Zutritt zu einer Steganlage am Uferweg und entwendeten von dort festgemachten Booten einen drei Jahre alten Außenbordmotor der Marke Mercury F 15 EL und einen zwölf Jahre alten Außenbordmotor der Marke Honda 50 ELPT.
Der Gesamtschaden wird auf rund 8000 Euro geschätzt, die Polizei bittet um Hinweise.



Bei der Kontrolle gleich den Haftbefehl vollstreckt

2. August 2017 in Allgemein, Malchow, Penzlin, Polizei, Recht im Alltag, Waren - 1 Kommentar(e)

Und ab mit ihm. Heute Vormittag gegen 8.30 Uhr haben Warens Polizisten während ihrer Streife in der Mecklenburger Straße einen 25 Jahre alten Warener kontrolliert, der ihnen bereits als Betäubungsmittelkonsument bekannt war. Und tatsächlich fanden sie bei dem jungen Mann mehrere Gramm Marihuana sowie Bargeld in szenetypischer Stückelung.
Bei der weiteren Überprüfung der Personalien stellte sich heraus, dass gegen den 25-Jährigen ein Haftbefehl (70 Tage Ersatzfreiheitsstrafe) vorliegt. Aus diesem Grund wurde er vor Ort festgenommen und zur Dienststelle gebracht.
Nach der Vernehmung durch die Kripo ging’s für den Warener direkt in die Justizvollzugsanstalt nach Neubrandenburg.