Anzeige
Aktuelles

Anzeige
Möbel Kallies Angebote

Warener Kanuten „sammeln“ in Schleswig-Holstein Medaillen

19. Juni 2017 in Allgemein, Malchow, Penzlin, Röbel, Sport, Waren - 0 Kommentar(e)

Bereits am Freitag machte sich ein großer Tross von Waren aus auf den Weg nach Preetz. Insgesamt 13 Kinder des Müritzsportclub Waren (MSC) fuhren mit ihren Übungsleitern nach Preetz zur Frühjahrsregatta. Aufgrund der Entfernung wurde die längere Fahrt bereits am Freitag in Angriff genommen. Einige Eltern begleiteten ihre Kinder und halfen an beiden Tagen bei der Verpflegung und Betreuung der Kinder. Und dieser Ausflug hat sich wirklich gelohnt, die Müritzer Kinder kamen mit vielen Medaillen zurück.

Weiterlesen


Drei Bootsmotoren gestohlen

19. Juni 2017 in Allgemein, Malchow, Penzlin, Polizei, Röbel, Waren - 0 Kommentar(e)

In der Nacht vom 15. zum 16. Juni wurde vom Gelände eines Bootscenters in der Plauer Straße in Röbel ein Außenbordmotor entwendet. Bislang unbekannte Täter haben sich widerrechtlich Zutritt zu dem Gelände verschafft und von einem Kajütboot den Außenbordmotor gewaltsam abgerissen.

Weiterlesen


Wieder Sperrungen auf der Autobahn

19. Juni 2017 in Allgemein, Malchow, Penzlin, Röbel, Waren - 0 Kommentar(e)

Die Petersdorfer Brücke wird heute und morgen erneut mehrfach kurzzeitig voll gesperrt. Um den Anforderungen des Verkehrs einerseits und den Anforderungen an die Sicherheit der Verkehrsteilnehmer andererseits gerecht zu werden, werden erneut dynamische Vollsperrungen durchgeführt.
Dazu wird die Polizei von den Anschlussstellen Malchow und Waren bis direkt vor die Brücke fahren und direkt vor dem Widerlager die Fahrbahnen sperren. Der Verkehr wird dann für etwa 20 Minuten gestoppt, bis der Kran das Bauteil aus dem Brückenbereich ausgeschwenkt hat.
An den Anschlussstellen Röbel und Malchow werden Hinweistafeln auf die kurzzeitigen Vollsperrungen und Umleitungsalternativen hinweisen.Soweit die Arbeiten ohne Verzögerungen gelingen, können die restlichen Hübe ab Mittwoch ohne Sperrung erfolgen.


Anzeige

Zwei Küken bei Federower Fischadlern – Touristen begeistert 

19. Juni 2017 in Allgemein, Malchow, Penzlin, Röbel, Waren - 0 Kommentar(e)

Ende gut, alles gut ? Nach dem „Partnerschaftsdrama“ im Fischadler-Horst bei Federow ist die Adlerfamilie auf vier Tiere angewachsen. Die Jungvögel kamen am 12. und 14. Juni aus ihren Eiern.  „Wir wissen nicht, ob das nächste Ei wirklich befruchtet ist und noch ein Küken schlüpft“, sagte eine Sprecherin des Nationalparkservice jetzt vor interessierten Gästen. Eigentlich sei der Abstand schon  zu groß. Es wäre kein Wunder, wenn es kein drittes Küken mehr gibt. „Es ist auch leichter, zwei Küken durchzubringen“, sagte die Sprecherin.

Weiterlesen


Prozession vereint Müritzer und Mecklenburg-Strelitzer in Waren

19. Juni 2017 in Allgemein, Malchow, Penzlin, Röbel, Waren - 0 Kommentar(e)

Mit einer feierlichen Prozession haben Christen aus den Regionen Waren, Röbel, Malchow und Neustrelitz am Sonntag traditionell „Fronleichnam“ begangen. Ein größerer Zug Gläubiger zog in Waren am Kietz vom Gemeindezentrum an der Kietzstraße zur katholischen Heilig-Kreuz-Kirche in der Goethestraße, bis sich ein Gemeindefest auf dem Gelände der Heilig-Kreuz-Gemeinde anschloss.

Weiterlesen


Kaum ein Liegeplätzchen am Warener Volksbad

18. Juni 2017 in Allgemein, Malchow, Penzlin, Röbel, Waren - 0 Kommentar(e)

Warens Volksbad, vor kurzem erst wieder mit der “ Blauen Flagge“ ausgezeichnet, hat am gesamten Wochenende keinen sonderlich einladenden Eindruck gemacht.

Gänsekacke, wohin das Auge reicht, kaum ein Plätzchen zum Liegen.

Und nein, es handelt sich nicht um Hinterlassenschaften, die erst heute entstanden sind.


Nachwuchs im Affenwald Malchow

18. Juni 2017 in Allgemein, Malchow, Penzlin, Röbel, Waren - 0 Kommentar(e)

Ist das nicht herzallerliebst? Im Affenwald Malchow gibt es Nachwuchs.

Wir bedanken uns bei Christian Ullerich für diese schönen Bilder.


Bootsbrand ruft mehr als 60 Feuerwehrleute auf den Plan

18. Juni 2017 in Allgemein, Malchow, Penzlin, Polizei, Röbel, Waren - 0 Kommentar(e)

Aus bislang ungeklärter Ursache brach in der Kajüte des Bootes vom Typ Four Winns 238 Vista ein Feuer aus, das sich im gesamten Innenbereich ausbreitete. Personen befanden sich zu diesem
Zeitpunkt nicht an Bord.
Durch die eingesetzten 65 Kameraden der Freiwilligen Feuerwehren aus den umliegenden Ortschaften konnte das Feuer unter Kontrolle gebracht und gelöscht werden.
Der Bootskörper war weiterhin schwimmfähig, so dass es zu keiner Verunreinigung des Gewässers kam. Am Boot entstand ein Sachschaden von circa 20.000 Euro.


Fußballergebnisse vom Wochenende

18. Juni 2017 in Allgemein, Malchow, Penzlin, Röbel, Sport, Waren - 0 Kommentar(e)

Der Penzliner SV beendet die Landesliga-Saison mit einem Tor-Feuerwerk: Die Punschendörper gewannen gegen den SV Traktor Pentz 9:0 und schließen auf dem dritten Tabellenplatz ab. Der MSV Groß Plasten gewinnt gegen den SV Hanse Neubrandenburg 2:1, steigt aber auf Tabellenplatz 10 wegen der Neuorganisation der Ligen nach guter zweiter Halbserie dennoch in die Landesklasse ab.
Auch der FSV Mirow/Rechlin war zum Abschluss der Saison in Torlaune und gewann auswärts 8:1 gegen den FSV Altentreptow.
In der Landesklasse entschied er PSV Röbel das Lokalderby heute im Warener Müritzstadion für sich. Die Röbeler gewannen 2:0 gegen den SV Waren 09.
Und der SFV Nossentiner Hütte verabschiedet sich nach hervorragender Saison mit einem Auswärts-Unentschieden (1:1) gegen den SV Chemnitz.


Rein in die Erdbeeren!

18. Juni 2017 in Allgemein, Malchow, Penzlin, Röbel, Waren, Wirtschaft - 0 Kommentar(e)

Die Sonne der vergangenen Tage hat für viele rote Früchtchen auf dem Feld vom „Müritz-Hof“ Knust an der B 192 in Sembzin gesorgt. Und etliche Müritzer und Touristen haben auch schon ordentlich gepflückt. „Viele Kunden machen jetzt selbst Marmelade und holen sich dafür die frischen Erdbeeren in größeren Mengen direkt vom Feld“, berichtet Anne Carolin Knust. Die meisten bringen dafür auch ihre eigenen Behälter mit.
Doch es gibt noch mehr frische Sachen am Erdbeerfeld in Sembzin, nämlich auch die täglich frisch gerodeten Frühkartoffeln sowie die Müritzer Freilandeier – alles im Umkreis von 500 Metern auf eigenen Flächen selbst erzeugt.
Die Hühner der Knust’s leben wahrlich wie im Schlaraffenland. Ihr Zuhause ist ein mobiler Hühnerwagen, der jede Woche weiter gefahren wird. So haben die Hühner immer frisches Grün und viel Auslauf. Sozusagen campende Hühner.
Jedes Ei ist etwas anders, dass sieht man und das schmeckt man.
Das Selbstpflückfeld liegt an der B 192 in Höhe Sembzin zwischen Waren und Malchow und ist täglich von 9 bis 18 Uhr (außer bei starkem Regen) geöffnet.
https://www.mueritzhof-knust.de