Anzeige
Aktuelles

Moped- und Radfahrer schwer verletzt

3. August 2013 in Polizei, Allgemein, Waren - 0 Kommentar(e)

Waren. Bei einem Unfall heute Nachmittag in der Strelitzer Straße ist ein 25-jähriger Mopedfahrer schwer verletzt worden.
Wie die Polizei mitteilte, war er in Richtung stadteinwärts unterwegs, als ein vor ihm fahrender Audi verkehrsbedingt anhalten musste. Der Mopedfahrer krachte auf und prallte gegen die Heckscheibe des Wagens. Dabei erlitt der 25-Jährige mehrere Frakturen des Handgelenks sowie zahlreiche Prellungen und Abschürfungen. Er wurde ins Klinikum Neubrandenburg gebracht.
Die 45 Jahre alte Fahrerin des Audi erlitt ein Halswirbelschleudertrauma.

Auch ein Radfahrer ist heute in der Strelitzer Straße/ Abzweig Eichholzstraße verletzt worden. Ein Autofahrer hatte ihn offenbar übersehen und dem Radler die Vorfahrt genommen. Der fuhr gegen den Pkw und flog über den Wagen. Dabei erlitt er Verletzungen und musste ins Klinikum Waren gebracht werden.


Anzeige

Partystimmung an und in der Müritz

3. August 2013 in Sport, Allgemein, Waren - 2 Kommentar(e)

Sch3Waren (AG). Es war wie ein kleines Volksfest an der Müritz, denn das 44. Müritzschwimmen hat nicht nur über 800 Schwimmer in die Fluten gelockt, sondern auch hunderte Zuschauer zum Jubeln ins Volksbad. Schon am Start in Ecktannen zeigten sich die Teilnehmer in bester Laune und konnten es kaum abwarten, endlich auf die 1950 Meter lange Strecke zu dürfen. Nach dem Startschuss des stellvertretenden Bürgermeisters Dietmar Henkel ging’s los. Bei besten Bedingungen: 23 Grad Wassertemperatur in einem Meter Tiefe, strahlender Sonnenschein und leichter Wind von hinten.Und mit einer perfekt organisierten Absicherung. Die Helfer des DRK, des THW, des Müritzsportclubs und der Feuerwehr kamen nicht nur aus der Müritz-Region selbst, sondern aus vielen Teilen Mecklenburgs.

Weiterlesen


Steg mit Aussichtsplattform am Tiefwarensee

2. August 2013 in Waren, Allgemein, Wirtschaft - 0 Kommentar(e)

Amsee3Waren (AG). Da stockte wirklich vielen Müritzern der Atem, als am Tiefwarensee in dieser Woche schwere Technik angerückt ist. Denn sie vermuteten erste Bauarbeiten für eine Brücke, die als Umgehungsstraße dienen soll. Doch keine Sorge, wir können beruhigen. Gegenüber der Klinik Amsee wird ein rund zehn Meter langer Steg errichtet. Bauherr des Steges, der auch eine etwa fünf Mal fünf Meter große Aussichtsplattform bekommt, ist das Hotel Amsee. Dennoch soll der Steg von allen genutzt werden, also öffentlich zugänglich sein.

Weiterlesen


Backstuben-Kunden helfen Begegnungsstätte „Lichtblick“

2. August 2013 in Waren, Allgemein, Wirtschaft - 0 Kommentar(e)

KuchenWaren. Ein weiterer Hoffnungsstrahl für die Warener Begegnungsstätte „Lichtblick“: Die Leiterin der Einrichtung, Birgit Gadau, konnte in dieser Woche einen dicken Scheck in Empfang nehmen. Und der kam von der Mecklenburger Backstuben GmbH, besser gesagt, von den Kunden des Traditionsbäckers. Denn das Warener Unternehmen startete zum 750. Geburtstag der Stadt Waren gleich drei außergewöhnliche Aktionen und sammelte damit für die Begegnungsstätte.

Weiterlesen


Anzeige

Motorradfahrer schwer verletzt

1. August 2013 in Malchow, Allgemein, Penzlin, Polizei, Röbel, Waren - 1 Kommentar(e)

Zum Abend leider noch eine schlechte Nachricht: Bei einem Unfall auf der Bundesstraße 108 in Neuhof bei Klocksin ist heute Abend ein 44 Jahre alter Kradfahrer aus Waren schwer verletzt worden.
Nach Auskunft der Polizei verlor er mit seiner Ducati in einer Rechtskurve die Kontrolle über seine Maschine, stürzte und prallte gegen Leitplanken. Der Mann ist mit dem Rettungshubschrauber ins Klinikum Güstrow geflogen worden. Die Bundesstraße musste zeitweise voll gesperrt werden.


Ein Paradies für die Lütten

1. August 2013 in Waren, Allgemein, Wirtschaft - 4 Kommentar(e)

Wal21Von Antje Rußbüldt-Gest

Waren. „Da möchte man doch glatt noch mal Kind sein.“ Ein Satz, der heute zur offiziellen Einweihung der Waldorfkita „Nesthäkchen“ auf dem Papenberg in Waren nicht nur einmal zu hören war. Und in der Tat: Die 60 Mädchen und Jungen, die hier betreut werden, haben ein kleines Paradies bekommen. Ein Paradies mit sechs kuscheligen Gruppenräumen, ein Paradies mit Kamin und Jahreszeitentisch – beides von einem Dortmunder Künstler gestaltet – und ein Paradies mit großzügiger Außenanlage. Nicht zu vergessen das besondere Waldorf-Konzept, nachdem die Kleinen erzogen werden.

Weiterlesen


Junger Lübzer startet in Malchow durch

1. August 2013 in Malchow, Allgemein, Wirtschaft - 0 Kommentar(e)

Malchow (AG). Er ist zwar noch kein Malchower, aber er möchte einer werden. Auf jeden Fall arbeitet Andreas Badowski in der Inselstadt. Und zwar in seinem eigenen Laden. Den eröffnet er morgen in der Güstrower Straße 70. „Malchow-IT“ heißt sein Geschäft, das sich als Partner für IT-Dienstleistungen, den Verkauf, die Reparatur und den Service sieht. „Und zwar sowohl für Privatpersonen als auch für Unternehmen“, erklärt der 32-jährige Inhaber.

Weiterlesen


Neustart gleich gegenüber

1. August 2013 in Waren, Allgemein, Wirtschaft - 2 Kommentar(e)

Waren (AG). Geschafft! Nach einer kleinen Nachtschicht hat Jana Leinweber heute morgen ihre Damenboutique „AnziehBar“ in der Langen Straße in Waren eröffnet. Ein mutiger Schritt der 40-Jährigen, denn erst vor zwei Jahren übernahm sie das Geschäft auf der gegenüberliegenden Seite und kleidet dort seither im „Mann.. o Mann“ die Herren der Schöpfung ein. Unterstützt wird sie dabei von ihrem Mann Gojko sowie den Mitarbeiterinnen Inge Nittke und Sylvia Jantzen.

Weiterlesen


„Katzenhaus“ putzt sich heraus

1. August 2013 in Waren, Allgemein, Wirtschaft - 7 Kommentar(e)

marktalt1Von Antje Rußbüldt-Gest

Waren. Eigentlich hat schon niemand mehr daran geglaubt, dass dieses zerfallene Haus in der Warener Fischerstraße noch zu retten ist. Doch es gibt da einen neuen und vor allem sehr mutigen Besitzer, der sich an das in Waren als „Katzenhaus“ bekannte Gebäude herantraut: André Simon will die Ruine vor dem endgültigen Verfall retten und hat gemeinsam mit den Planern der ign Waren und in enger Abstimmung mit der Denkmalpflege einen Entwurf präsentiert, der wirklich staunen lässt. Zwar können nur ein Teil des Fachwerks und der alte Felsenkeller erhalten werden, aber auch das, was dafür neu entsteht, passt sich perfekt in die schnucklige Altstadt Warens ein.

Weiterlesen


Röbels oberster Polizist geht in den Ruhestand

31. Juli 2013 in Polizei, Allgemein, Röbel - 0 Kommentar(e)

Müritz-Region (AG). Wechsel an der Spitze des Röbeler Polizeireviers: FischlerNach 22 Jahren als Chef des Röbeler Reviers ist Frank Etzold heute in den Ruhestand verabschiedet worden. Der 60-Jährige, der in Sietow wohnt, hat 39 Jahre lang als Polizist gearbeitet und will sich künftig noch stärker in der Kommunalpolitik der Gemeinde Sietow engagieren.

Sein Nachfolger in Röbel ist kein Unbekannter: Ab morgen sitzt Jens Fischler (Foto), jahrelanger Revierleiter in Waren, auf dem Stuhl des Röbeler Revierchefs. Fischler ist nach der Wende aus Schleswig-Holstein an die Müritz gekommen und war seither in verschiedenen Führungspositionen in Waren tätig.


Viele offene Stellen an der Müritz

31. Juli 2013 in Malchow, Allgemein, Penzlin, Röbel, Waren, Wirtschaft - 1 Kommentar(e)

Müritz-Region (AG). Gute Nachrichten vom Arbeitsmarkt der Müritz-Region: Während die Zahl der Erwerbslosen deutschlandweit im Juli leicht angestiegen ist, ging sie an der Müritz erneut zurück. So liegt die Arbeitslosenquote im Bereich Waren bei derzeit 10,4 Prozent und damit 0,3 Prozent niedriger als im Juni (2518 Menschen). Im Röbeler Bereich sank die Quote um 0,2 Prozent auf jetzt 8,9 (829 Menschen). Damit haben Röbel und Waren die niedrigsten Arbeitslosenquoten in der Region Neubrandenburg überhaupt.

Weiterlesen


Ein kleiner Schreck am Mikroskop

31. Juli 2013 in Waren, Allgemein - 0 Kommentar(e)

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Von Sven Krüger

Waren. Fischotter und kleine Lebensformen im Wasser, wie zum Beispiel Egel, Wasserwanzen, Wasserasseln, Gelbrandkäfer spielten heute im Müritzeum die Hauptrolle. Zum letzten Mal in diesen Sommerferien hatten die Mitarbeiter des Naturerlebniszentrums einen Aktionstag für Kinder vorbereitet. Zuerst ging es für die Kleinen zum Ufer des Herrensees, wo zwei Zelte aufgebaut waren. Dort fischten sie mit Keschern im flachen Wasser und erfuhren, wie Phosphate und Nitrate die Wasserqualität beeinflussen.

Weiterlesen