Anzeige
Aktuelles

Baum stürzt auf Wanderweg

22. April 2014 in Polizei, Allgemein, Waren - 0 Kommentar(e)

Auch wenn das heutige Gewitter alles andere als heftig war: Am Wander- und Radweg zwischen Seeufer und Fontanestraße hat’s einen Baum entschärft. Glücklicherweise war zu diesem Zeitpunkt niemand auf der Strecke unterwegs.  Der Baum scheint nicht ganz gesund gewesen zu sein. Warens Feuerwehrleute mussten los, um den Weg wieder frei zu machen.

Weiterlesen

Leserbrief: Toller Osterurlaub

22. April 2014 in Malchow, Allgemein, Penzlin, Röbel, Waren - 0 Kommentar(e)

Hallo, liebe Müritzer, wir, eine vierköpfige Familie aus Niedersachsen, haben über Ostern in Waren und Röbel Urlaub gemacht und sind total begeistert. Durch einen Arbeitskollegen sind wir auf Eure Region gekommen und wollten’s jetzt einfach mal ausprobieren.
Wir waren von Mittwoch bis Montag bei Euch, sind gut erholt und voller Erlebnisse. Zum einen hat uns natürlich Eure schöne Gegend beeindruckt. Zum anderen aber auch die vielen Dinge, die man bei Euch erleben kann. Unsere Kinder, 5 und 7 Jahre alt, wollten aus dem Müritzeum gar nicht mehr weg und haben sich in den großen Spielplatz am Hafen verliebt. Auch die Schifffahrt war klasse. Eines möchten wir Euch auf jeden Fall sagen: Die Müritzer, die wir kennengelernt haben, waren alle super-freundlich und hilfsbereit. Wir kommen auf jeden Fall wieder. Wenn möglich schon bald! Familie Kolbig


Anzeige

Anzeige

Tolle Überraschung

22. April 2014 in Malchow, Allgemein, Penzlin, Röbel, Waren - 0 Kommentar(e)

Was für eine Überraschung, die da gestern Abend vor unserer Haustür lag.
Vielen Dank an Papilionidae Michaela!!!!!
Diese Fliese mit unserem Logo wird bei uns natürlich einen Ehrenplatz bekommen!

Nach den vielen Angriffen auf „Wir sind Müritzer“ in den vergangenen Tagen und Wochen tut diese Aufmerksamkeit von begeisterten Lesern richtig gut.

Ueber

 


Mit dem E-Bike gestürzt

21. April 2014 in Malchow, Allgemein, Polizei - 0 Kommentar(e)

Dass E-Bike-Fahren auch nicht ganz ungefährlich ist, musste am Wochenende eine 62 Jahre alte Frau in Malchow erleben. Sie stürzte in der Langen Straße aus bisher ungeklärter Ursache und zog sich einige Abschürfungen im Gesicht zu. Die Frau ist zur medizinischen Versorgung ins Müritz-Klinikum gefahren worden.


Osterwasser inklusive

21. April 2014 in Malchow, Allgemein, Polizei, Röbel, Waren - 0 Kommentar(e)

Die Röbeler Polizisten hatten während der Feiertage mit einigen Auto- und Radfahrern zu tun, die zu viel Osterwasser getankt hatten.
So stoppten sie im Röbeler Glienholzweg einen 34-Jährigen mit 1,7 Promille und in Malchow einen 19-jährigen Autofahrer mit 1,39.
Außerdem zogen zwei betrunkene Radler aus dem Verkehr. Bei Wildkuhl einen mit 2,0 Promille und in Malchow einen mit 1,83.


Perfekter Saisonstart

21. April 2014 in Malchow, Allgemein - 0 Kommentar(e)
Gelungener Saisonauftakt zu Ostern auch in Malchow: Die Inselstadt, ihre Restaurants und Hotels waren gut besucht.
 Malchow

Malchower SV hat „Rote Laterne“wieder

21. April 2014 in Malchow, Allgemein, Sport - 0 Kommentar(e)

Kein schönes Osterfest für den Malchower SV. Nach der gestrigen 1-0-Niederlage auswärts gegen den SV Altlüdersdorf stehen die Inselstädter in der Tabelle der Oberliga Nord wieder auf dem letzten Platz und müssen den Abstieg fürchten.


Hoher Schaden bei Brand auf dem Hausboot

21. April 2014 in Malchow, Allgemein, Penzlin, Polizei, Röbel, Waren - 0 Kommentar(e)

Bei einem Brand auf einem Hausboot, das in der Marina Eldenburg lag, ist in der letzten Nacht ein Schaden von über 10 000 Euro entstanden. Ein Zeuge hatte das Feuer bemerkt und mit einem Feuerlöscher versucht, die Flammen zu bekämpfen. Auf dem Boot befanden sich zum Glück keine Personen.
Auch Warens Feuerwehr war im Einsatz. Durch den Brand wurden das Steuerhaus und ein Ponton beschädigt.
Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.



„Osterinsel“ auf der Müritz gesichtet

21. April 2014 in Malchow, Allgemein, Penzlin, Röbel, Waren - 0 Kommentar(e)

Ja, richtig geguckt: Eine Insel, mitten auf der Müritz. Sie sorgte gestern für viele verwunderte Blicke.

Des Rätsels Lösung ist ganz einfach. Das Baumstück trieb bei Ostwind aus dem Schilf vom Warener Seeufer und machte sich auf den Weg in Richtung Ecktannen.

Insel