Müritz-Wild Axel Holst

Auf vielen Gourmet-Speisekarten

Wild3Spitzenköche aus ganz Deutschland schwören ‘drauf, und auch viele Einheimische sind begeistert von den hochwertigen Produkten des Warener Unternehmens „Müritz-Wild“. Inhaber Axel Holst ist seit mehr als 20 Jahren in der Branche tätig, also Kenner durch und durch. 1998 machte er sich mit „Müritz-Wild“ selbstständig. Inzwischen ist seine Firma weit über die Grenzen Warens und Mecklenburg-Vorpommerns hinaus bekannt.

Wild1Köche in Sterne-Restaurants – Fernsehstars oder auch nicht – kaufen bei Axel Holst, und so finden Gäste auf etlichen Speisekarten der Republik vorzügliche Müritz-Wild-Gerichte.
Sogar in Deutschlands bestem Restaurant, im „Vendome“ im Schloss Bensberg“ möchte man auf die Delikatesse von der Müritz nicht mehr verzichten. Sterne-Koch Joachim Wissler, der in diesem Jahr als „Koch der Köche“ ausgezeichnet wurde, gehört genauso zu den Kunden von Axel Holst wie Johann Lafer mit seinem Jahreszeitenrestaurant „Le Val d‘ Or“ und das Lübecker „Wullenwever“ von Roy Petermann.

Wild6Aber nicht nur als Großhändler hat sich „Müritz-Wild“ in den vergangenen Jahren einen Namen gemacht, sondern auch mit dem Hofladen in der Specker Straße, in dem die Ehefrau des Inhabers, Ilona Holst, bedient.
An zwei Tagen in der Woche geöffnet – vor Feiertagen auch häufiger – steht die Tür des Geschäftes den gesamten Tag über kaum still. „Wir haben sehr viele Stammkunden, die regelmäßig bei uns kaufen. Aber auch Urlauber freuen sich, wenn sie uns entdecken. Einige kommen schon seit Jahren“, erzählt Ilona Holst.

Aus den Wäldern der Region

Wild8Im Angebot sind bei ihr Reh-, Dam-, Rot- und Schwarzwildprodukte – frisch oder gefroren – je nach Saison. Und zwar alles küchenfertig, so dass die Kunden keine zusätzliche Arbeit mehr mit dem Fleisch haben.
Und es geht noch bequemer, denn „Müritz-Wild“ bietet auch schon fertige Gerichte an, zubereitet nach hauseigenen Rezepten. Dabei ist der Wildschweingulasch, gekocht vom Chef persönlich, genauso beliebt wie die Wild-Bouletten. Gerne verschenken Privat- und Firmenkunden die liebevoll gepackten Präsentkörbe– natürlich prall gefüllt mit Müritz-Wild-Spezialitäten.

Wild9Dass Wild immer gefragter ist liegt zum einen daran, dass es unter anderem fettärmer ist als anderes Fleisch. Zum anderen legen die Verbraucher immer mehr Wert auf Produkte aus der Region. Und genau die gibt es bei Axel und Ilona Holst.
Denn das Wild, dass im Betrieb von den sieben Mitarbeitern verarbeitet und verkauft wird, kommt ausschließlich aus den Wäldern der Umgebung. „Wir beziehen von den Forstämtern, der Stadtforst, der Kirchenforst und von privaten Jägern“, berichtet Ilona Holst. Das eine oder andere Stück erlegt der Chef sogar selbst, denn er ist bereits seit über 30 Jahren als Jäger an der Müritz unterwegs.

Wild2„Wichtig ist den Kunden natürlich gerade bei den Lebensmittel die Hygiene. Da gibt es bei uns ganz besonders viele Vorschriften, die wir natürlich alle einhalten. Seit mehr als zehn Jahren haben wir sogar eine EU-Zulassung, für die sehr strenge Auflagen gelten“, erklärt Ilona Holst.

Wer sich von der Qualität der Müritz-Wild-Produkte überzeugen will, aber nicht selbst kochen möchte, kann Braten und Co. unter anderem auch im „Seehotel Ecktannen“ oder im „Kleinen Meer“ genießen. Und wer es nicht in die Specker Straße schafft, findet Wurst und Schinken von Axel Holst zudem in den EDEKA-Märkten in Waren.

Doch am besten kauft man „Müritz-Wild“ im Hofladen, schließlich gibt’s nur dort den einen oder anderen Zubereitungs-Tipp von Ilona Holst gratis mit dazu.

Müritz-Wild
Axel Holst
Specker Straße 9aWildLogo
17192 Waren (Müritz)

Tel 03991 66 27 87
Fax: 03991 66 91 55

Mail: info@mueritz-wild.de
Web: www.mueritz-wild.de

Öffnungszeiten:

Donnerstag 9 bis 18 Uhr
Freitag         9 bis 18 Uhr
Zu den Feiertagen gesonderte Öffnungszeiten (telefonisch erfragen)

Wild10


Zurück