Anzeige
Anzeige

Zur Ausnüchterung in die Zelle

2. November 2014

In der letzten Nacht kontrollierten Warens Polizisten einen jungen Autofahrer, der offenbar unter Alkoholeinfluss am Steuer saß. Ein erster Pustetest ergab bei dem 26-Jährigen dann auch 1,19 Promille. Eine Blutprobenentnahme wurde veranlasst und der Führerschein sichergestellt.
Ein paar Stunden früher mussten die Warener Beamten einen 35-jährigen Mann zur Ausnüchterung in Gewahrsam nehmen. Er saß in seinem Auto und war mit 2,22 Promille erheblich alkoholisiert. Da er den „gefahrenabwehrenden Maßnahmen“ der Beamten, wie es im Polizeideutsch heißt, nicht folgen wollte oder konnte, blieb für ihn nur die Übernachtung in der Zelle.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*