Anzeige

Weniger Geld für den Stadtwerke-Strom

17. Oktober 2014

TrafostationEigentlich ist ja noch gar nichts spruchreif. Und eigentlich möchte Stadtwerke-Geschäftsführer Eckhart Jäntsch auch noch gar nichts Konkretes sagen. „Fest steht, dass wir den Strompreis im kommenden Jahr senken können, die Höhe ist aber noch offen“, sagte er auf Nachfrage von „Wir sind Müritzer“, wurde auf weitere Nachfragen dann aber doch präziser.
Schon heute können sich die rund 14 000 Strom-Kunden der Stadtwerke in Waren, aber auch in den umliegenden Dörfer freuen, denn mit 28,54 Cent brutto pro Kilowattstunde liegen die Preise mit am niedrigsten in Mecklenburg-Vorpommern und Brandenburg. Der tiefste Preis wird in einem Vergleich mit 28,44 brutto angegeben, der höchste mit 35,02 Cent.

„Unser Aufsichtsrat muss natürlich erst beschließen, aber es sieht so aus, als wenn unsere Kunden ab Januar 2015 rund 20 Euro im Jahr weniger bezahlen müssen“, so Eckhart Jäntsch. Der Aufsichtsrat tagt am 18. November. Wir werden an dieser Stelle natürlich darüber informieren, wie die Preissenkung dann wirklich aussieht.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*