Anzeige
Aktuelles

Vipperow: Bauschutt illegal entsorgt – Bitte um Hinweise

19. Februar 2019 in Allgemein - 0 Kommentar(e)

„Es ist eine große Sauerei“, so beschreibt es Vipperows Bürgermeister Jürgen Schulz (58). In der vergangenen Woche haben bisher unbekannte Täter Bauschutt an einem kleinen Waldstück in der Nähe des Badestrandes illegal abgekippt. Dabei handelt es sich um größere Mengen Betonbrocken, die an der Waldkante offenbar von einem Fahrzeug abgekippt worden sind.

Weiterlesen


Anzeige

Den Vogelstimmen auf der Spur

19. Februar 2019 in Allgemein - 0 Kommentar(e)

Vom 29. – 31.03.2019 bietet der Verein der „Natur – und Landschaftsführer M-V“ einen Workshop zur Bestimmung von Vogelstimmen im Jugendwaldheim Steinmühle im Müritz-Nationalpark an.
Dieser Kurs ist für alle geeignet, die einen systematischen Zugang zur Welt der Vogelstimmen suchen, wobei der Fokus auf den häufigsten Singvogelarten Deutschlands liegt. Neben Nationalpark-Exkursionen vermitteln vertiefende Informationen und Lernmaterialien „indoor“ einen Einblick in die Faszination der Vogelstimmen:

Weiterlesen


Anzeige

Unternehmer des Jahres 2019 in Mecklenburg-Vorpommern gesucht

19. Februar 2019 in Allgemein, Wirtschaft - 0 Kommentar(e)

Die Bewerbungsphase für den Preis „Unternehmer des Jahres 2019“ in Mecklenburg-Vorpommern ist gestartet. „Dank des hohen Engagements der Unternehmer und ihrer Mitarbeiter kommt die Wirtschaft im Land weiter voran. Diese Leistungen wollen wir mit der landesweiten Auszeichnung würdigen. Jeder kann sich am Wettbewerb beteiligen, sich selbst oder andere vorschlagen. Wir suchen außergewöhnliche Unternehmerpersönlichkeiten, herausragende Unternehmensentwicklungen sowie innovative Ideen zur Fachkräftesicherung und Familienfreundlichkeit“, sagte der Minister für Wirtschaft, Arbeit und Gesundheit Harry Glawe.
Die Preisverleihung findet am 04. Juli 2019 statt.

Weiterlesen


Torgelower Lehrerin taucht ein in die Welt der Start ups

19. Februar 2019 in Allgemein - 0 Kommentar(e)

In der zehnten Folge von „Kirsten trifft….“ hat die Lehrerin Kirsten Lehmann von Schloss Torgelow eine Verabredung mit Dr. Klaus Iffländer, CTO beim Start-up „YAS.life“ in Berlin-Mitte. Klaus hat 2002 sein Abitur auf Schloss Torgelow abgelegt. Anschließend studierte er Wirtschaftsinformatik und arbeitete bei einer großen Unternehmensberatung. Nach seiner Promotion kehrte Klaus in die Wirtschaft zurück und trat eine Stelle als „Data Mining Manager/Data Scientist“ bei einem internationalen Konzern an.
Heute arbeitet er bei dem Start-up „YAS.life“ und verantwortet als CTO die technische Entwicklung und Umsetzung von Gesundheits-Apps.

Weiterlesen


Gründergeist in der Region – So ist es um die Startup-Szene bestellt

19. Februar 2019 in Allgemein, Wirtschaft - 0 Kommentar(e)

Lavinia Rosen hat es geschafft. Im Jahr 2007 hat sie das Abitur auf Schloss Torgelow abgelegt, heute ist sie Kunsthändlerin und Galeristin in Hamburg. Im Startup-Monitor war sie noch nicht gelistet, denn diese statistische Erhebung zu den Gründern in Deutschland gibt es erst seit fünf Jahren. Allerdings zeigt ein Blick eben darauf: Nachahmer gibt es heute viele. 1.837 Startups gab es im Erhebungszeitraum 2017, was summa summarum 4.245 Gründer ausmachte und 19.913 Mitarbeitern eine Arbeitsstelle verschaffte. Was Gründer als Erstausstattung brauchen, um erfolgreich starten zu können und viel weiteres Wissenswertes aus der Gründerszene verrät dieser Beitrag.

Weiterlesen


Start für FOX-112 – Software soll Arbeit der Wehren erleichtern

19. Februar 2019 in Allgemein - 0 Kommentar(e)

Innenminister Lorenz Caffier hat gestern den landesweiten Wirkbetrieb der einheitlichen onlinebasierten Feuerwehrverwaltungssoftware „Feuerwehr Online Extra 112“ (kurz „Fox-112“) gestartet. Sie ist speziell für Feuerwehren entwickelt und bietet eine Fülle von Funktionen für die Verwaltung einer Feuerwehr an. Außerdem unterstützt sie den Austausch von Datensätzen über das Internet und erleichtert die Erhebung gesicherter statistischer Daten. Diese sind z.B. wichtig für die Planung des Feuerwehrbedarfs im Land und in den Kommunen, von Einsätzen oder Lehrgängen.

Weiterlesen


„Waleria“ und „Warda“ ziehen morgen ins Wisentgehege

19. Februar 2019 in Allgemein - 0 Kommentar(e)

Spatzen picken Futterreste weg, Spechte hämmern an Bäumen, Kraniche trompeten und Buchfinken zwitschern – während die Wisente träge im Gatter liegen. Es ist eine Stunde nach der Futterzeit – da ist „Ruhe angesagt.“ Auf der Halbinsel Damerower Werder scheint bei diesen sonnigen Temperaturen trotzdem langsam der Frühling auszubrechen.
Die beiden Bullen „Zweigel“ und „Dahn“ beäugen misstrauisch die Besucher, die ihrerseit andersherum neugierig nach Kälbern Ausschau halten. Gleich vier wurden in den beiden Schaugattern geboren, steht an den Tafeln. Doch weiter hinten, wo die größte Herde weitgehend frei und für Besucher unsichtbar auf der Halbinsel umherstreift, gab es 2018 gar keinen Nachwuchs, erläutert Wisent-Förster Fred Zentner. Deshalb bekommen die Wisent-Freunde jetzt Hilfe aus Rostock.

Weiterlesen


Eine leicht Verletzte bei Auffahrunfall auf der B 192

18. Februar 2019 in Allgemein, Polizei - 0 Kommentar(e)

Bei einem Unfall auf der B 192 in Höhe der Kreuzung Dratow ist heute Nachmittag ein Auto auf ein anderes aufgefahren. Dabei wurde die 64-jährige Beifahrerin des vorausfahrenden Pkw leicht verletzt.
Beide Wagen waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.
Der Sachschaden wird von der Polizei auf rund 10 000 Euro geschätzt.


Jugendliche erschrecken Radlerin – Frau schwer verletzt

18. Februar 2019 in Allgemein, Polizei - 0 Kommentar(e)

So etwas hat wirklich nichts, aber auch gar nichts mit einem Dumme-Jungen-Streich zu tun. In Rostock hat eine 28 Jahre alte Radlerin am Freitagmorgen schwere Verletzungen erlitten, weil drei Jugendliche meinten, sie müssten sie mal erschrecken.
Die drei Jugendlichen kamen der Radfahrerin entgegen, einer sprang plötzlich laut lachend vor ihr Rad und hob ein Bein. Die junge Frau verlor den Halt und stürzte über den Fahrradlenker auf den Boden, wo sie bewusstlos liegen blieb.
Die Jugendlichen im Alter von ca. 14 bis 18 Jahren zogen indes weiter – ohne sich um die Gestürzte zu kümmern. Bei dem Sturz brach sich die Frau den Kiefer und verlor mehrere Zähne. Sie wird derzeit stationär behandelt.
Gegen die drei noch unbekannten Jugendlichen ermittelt die Polizei jetzt wegen Körperverletzung und unterlassener Hilfeleistung.


Fast schon wie im Sommer

18. Februar 2019 in Allgemein - 0 Kommentar(e)

Ist das nicht traumhaft?

Der Sonnenuntergang heute am Warener Seeufer, fotografiert von Mandy Pollack.


Großeinsatz wegen einer brennenden Mülltonne

18. Februar 2019 in Allgemein, Polizei - 0 Kommentar(e)

Eine brennende Mülltonnen hat heute Mittag für einen Großeinsatz in Boek gesorgt. Da der Polizei der Brand eines Hotelegebäudes gemeldet wurde, rückten rund 40 Kameraden der Feuerwehren Rechlin, Boek, Lärz, Röbel und Krümmel aus.
Als die Beamten vor Ort eintrafen, hatten die Hauseigentümer die Mülltonne bereits gelöscht. Sie waren ganz überrascht über das Eintreffen von Polizei und Feuerwehr.
Die 1100L-Mülltonne stand im Gang zwischen Haus und Carport. Die Eigentümer haben vermeintlich „kalte“ Asche in die Mülltonne geschüttet.
Diese entzündete sich aber, so dass sich starker Qualm gebildet hat, der den Zeugen zu der Annahme brachte, dass ein Haus brennen würde.
Der Qualm zog auch ins Haus, so dass die Rauchmelder ausgelösten und die Eigentümer alarmiert wurden.


Nächstes Verfahren um Drogenbande: Angeklagter und mutmaßliche Hauptzeugen schweigen bisher

18. Februar 2019 in Allgemein - 0 Kommentar(e)

Diesmal blieb das Rechtsgespräch zwischen allen Beteiligten erst einmal ohne Ergebnis. Der Prozess gegen den 30 Jahre alten mutmaßlichen Drogenhändler aus Waren, der am Montag begann, ist mit relativ mageren Ergebnissen auf den 25. Februar vertagt worden.
„Mein Mandant wird einen sehr konstruktiven Beitrag leisten“, erklärte Anwalt Peter-Michael Diestel am Landgericht Neubrandenburg. Doch eine Aussage in dem Prozess um die mutmaßliche Drogenbande, die am 18. Juni 2018 aufgeflogen war, gab es nicht. Diestel hält die Anklageschrift, die seinem Mandanten bandenmäßigen Drogenhandel in großen Stil vorwirft, sogar für „nicht ausreichend.“

Weiterlesen