Anzeige
Aktuelles

Inzidenz an der Seenplatte gesunken – Kreis spricht von vielen Ansteckungen auf der Arbeit

21. April 2021 in Aktuelles, Allgemein - 0 Kommentar(e)

Der Inzidenzwert im Landkreis Mecklenburgische Seenplatte ist gesunken, bleibt aber auf hohem Niveau. Er wird mit heute mit  175,1 (gestern 189,1) angegeben. Der Landkreis meldet heute keinen neuen Todesfall und 114 Neuinfektionen. Das Gesundheitsamt des Landkreises stellt fest, dass sich in diesen Tagen mehr und mehr Menschen auf ihrer Arbeitsstelle untereinander anstecken. Vor allem in Neubrandenburg  und auch Waren sind kleine und mittlere Unternehmen vom Infektionsgeschehen betroffen. „Leider ist es so, dass häufig der Grund zumeist auf der Hand liegt“, sagt die Leiterin des Gesundheitsamtes Dr. Cornelia Ruhnau. „Ansteckungen entstehen sehr schnell, wenn keine oder nur ab und an Schutzmasken in einem Raum getragen werden. Und wenn die Kollegen die Pause gemeinsam an einem Tisch verbringen, dann hat dieser hochansteckende Virus es leicht, von einem zu anderen weitergegeben zu werden“, so die Amtsärztin. Sie appelliert deshalb erneut an die Unternehmer, dass sie stärker auf die Einhaltung der Schutzregeln achten. Pausen sollten gestaffelt, immer nur von Wenigen gleichzeitig, genutzt werden. Nur so könnten die notwendigen Abstände eingehalten werden.

Weiterlesen


Anzeige

MV gibt AstraZeneca ab sofort für alle Altersgruppen frei

21. April 2021 in Aktuelles, Allgemein - 1 Kommentar(e)

Mecklenburg-Vorpommern hebt die Impfpriorisierung für AstraZeneca auf. „Der Impfstoff des britisch-schwedischen Herstellers ist für alle Altersklassen unabhängig von der Priorität ab sofort freigegeben. Das bedeutet, dass sowohl in den Impfzentren, durch mobile Teams, in den Krankenhäusern oder auch in den Arztpraxen durch die Impfärzte AstraZeneca unabhängig von der Priorität und vom Alter verimpft werden kann. Auch Hausärzte haben auf diese Weise die Möglichkeit, den Impfstoff für ein größeres Spektrum an Patienten zur Verfügung zu stellen“, sagte Gesundheitsminister Harry Glawe.

Weiterlesen


Elf geländegängige Feuerwehren für Mecklenburg-Vorpommern

21. April 2021 in Aktuelles, Allgemein - 0 Kommentar(e)

Mecklenburg-Vorpommern kauft elf geländegängige Waldbrand-Tanklöschfahrzeugen, zwei davon bekommt der Landkreis Mecklenburgische Seenplatte. Den Zuschlag erhielt die Firma Metallbau und Fahrzeughandel Friedrich, Generalimporteuer für geländegängige Tatra in Deutschland. An der Feuerwehrschule in Malchow hat sich Innenminister Torsten Renz heute ein Musterfahrzeug vorführen lassen.
“Waldbrände wie der in Lübtheen vor zwei Jahren sind eine große Herausforderung für unsere Feuerwehren. Mit dem Einsatz dieser speziellen Löschfahrzeuge schaffen wir landesweit ein solides Fundament für die Gewährleistung des überörtlichen Brandschutzes und des Katastrophenschutzes angesichts wachsender Waldbrandgefahren”, so der Minister. “Mit den geländegängigen Waldbrand-Tanklöschfahrzeugen wird unser Land für die Zukunft gut gerüstet sein.”

Weiterlesen



Inzwischen fast 60 Testzentren an der Seenplatte

21. April 2021 in Aktuelles, Allgemein - 0 Kommentar(e)

Im Landkreis Mecklenburgische Seenplatte gibt es derzeit 57 Bürgertest-Zentren. Darunter sind 27 Apotheken und 7 Arztpraxen. Bei den weiteren Test-Anbietern handelt es sich um unterschiedliche Einrichtungen: von Pflegeeinrichtungen über Hilfsorganisationen bis hin zu engagierten Einzelunternehmern und Kommunen. Weitere Bürgertest-Stellen werden derzeit von der Kreisverwaltung geprüft.

Weiterlesen


Warener Kanutin bei der Weltmeisterschaft in Portugal dabei

21. April 2021 in Aktuelles, Allgemein, Sport - 0 Kommentar(e)

Die Warener Kanutin Josefine Landt ist ihrem großen Ziel – die Teilnahme an den Olympischen Spielen 2024 – wieder ein Stückchen näher gekommen. Josi, wie sie von Freunden und Bekannten genannt wird, nahm in den vergangenen Tagen an verschiedenen Wettkämpfen teil und hat sich für die U23 Nationalmannschaft qualifiziert. Damit fährt die 19-Jährige im September zur U23-Weltmeisterschaft nach Portugal.

Weiterlesen


Neubrandenburger Arbeitsagentur bietet Beratung per Video

21. April 2021 in Aktuelles, Allgemein - 0 Kommentar(e)

Noch immer sind persönliche Kontakte – auch zur Arbeitsagentur – durch das Pandemiegeschehen nur eingeschränkt möglich. Deshalb können sich arbeitsuchende Menschen jetzt ihre Arbeitsvermittlung per Video-Beratung direkt nach Hause holen. Einzige Voraussetzung: ein Computer, Laptop, Tablet oder Smartphone mit Kamera- und Audiofunktion sowie eine stabile Internetverbindung. Die Videokommunikation wird als freiwillig Möglichkeit angeboten.

Weiterlesen


Discounter müssen künftig alte Handys, Taschenlampen und Rasierer zurücknehmen

21. April 2021 in Aktuelles, Allgemein, Wirtschaft - 0 Kommentar(e)

Der Deutsche Bundestag hat eine Änderung des Elektro- und Elektronikgerätegesetzes beschlossen. Spätestens ab dem 1. Juli 2022 sollen Verbraucher Elektroaltgeräte auch bei vielen Lebensmitteleinzelhändlern kostenlos abgeben können. Für kleine Elektroaltgeräte, wie Handys oder Taschenlampen, gilt dies unabhängig vom Neukauf eines Produkts, für größere Altgeräte beim Kauf eines entsprechenden neuen Artikels. Mit der erweiterten Rücknahmepflicht für Elektroaltgeräte wird es für Verbraucher leichter, Altgeräte abzugeben. Dies soll die Sammelquote erhöhen und mehr Geräte einem hochwertigen Recycling zuführen.

Weiterlesen


Fahrer gleich dreimal betrunken am Steuer erwischt

20. April 2021 in Aktuelles, Allgemein, Polizei - 0 Kommentar(e)

Aller guten Dinge sind drei: Die Polizei in Altentreptow hat einen 47-Jährigen Mann gleich dreimal innerhalb weniger Tage volltrunken am Steuer erwischt. Jetzt hat die Staatsanwaltschaft sein Fahrzeug eingezogen. Der Unbelehrbare musste seinen Führerschein bereits am 3. April abgeben. Damals war er mit 2,08 Promille Atemalkohol aufgefallen. Doch trotz eines Fahrverbots war der Mann am 8. April wieder mit seinem Wagen unterwegs: Diesmal kam er auf 2,5 Promille. Gestern Nachmittag nun stoppten ihn die Beamten mit seinem Transporter mit gut drei Promille.
“Die Beamten schalteten gleich die Staatsanwaltschaft ein, um die Gefahr auf der Straße schnell zu senken”, heißt es von der Polizei.
Die Ermittlungen dauern an.


Mecklenburgische Seenplatte jetzt mit höchster Inzidenz

20. April 2021 in Aktuelles, Allgemein - 15 Kommentar(e)

Der Inzidenzwert im Landkreis Mecklenburgische Seenplatte ist deutlich gestiegen und jetzt der höchste in ganz Mecklenburg-Vorpommern. Er wird mit heute mit 189,1  (gestern 179,4) angegeben. Was der Landkreis Mecklenburgische Seenplatte bereits in der vergangenen Woche wegen der hohen Inzidenz bereits festgelegt hatte, gilt seit gestern mit dem Inkrafttreten der Corona-Landesverordnung teilweise im gesamten Land Mecklenburg-Vorpommern. Das betrifft die Anzahl der Personen bei privaten Zusammenkünften und die Schließung diverser Einrichtungen. Diese Regelungen gelten nun landesweit einheitlich. Die Ausgangsbeschränkungen und das Einreiseverbot in den Landkreis Mecklenburgische Seenplatte bleiben jedoch bestehen. Die heute bekanntgemachte 48. Allgemeinverfügung enthält nur eine Klarstellung. Es werden inhaltlich keine neuen Regelungen getroffen.

Weiterlesen


Die Inzidenzen der Städte und Ämter im Überblick

20. April 2021 in Aktuelles, Allgemein - 9 Kommentar(e)

Heute hat der Landkreis Mecklenburgische Seenplatte wieder die Inzidenzzahlen für die einzelnen Städte und Ämter herausgegeben. Danach hat das Amt Stavenhagen mit 432,68 die höchste Inzidenz im Kreis. Das Amt Malchow meldet eine Inzidenz von 92,79, das Amt Penzliner Land von 209,08, das Amt Röbel-Müritz von 111,46, das Amt Seenlandschaft Waren von 158,68 und die Stadt Waren von 71,24.
Hier alle Zahlen im Überblick:

Weiterlesen


Schockanrufe von falschen Polizisten häufen sich

20. April 2021 in Aktuelles, Allgemein, Polizei - 0 Kommentar(e)

In der Müritz-Region erhalten in diesen Tagen sehr viele ältere Menschen so genannte Schockanrufe von falschen Polizisten. “Meiner Mutter wurde erzählt, dass ihreEnkeltochter eine schwangere Frau angefahren und verletzt habe. Die Enkeltochter soll im Gefängnis sitzen, damit sie frei kommt, müsse eine Kaution bezahlt werden”, berichtet eine Warenerin gegenüber “Wir sind Müritzer”. Die Seniorin von der Müritz habe trotz des Schocks zum Glück richtig reagiert und aufgelegt. Eine Neubrandenburgerin hat dagegen gestern viel Geld verloren.

Weiterlesen