Anzeige
Anzeige

Warens Bioladen auf der Erfolgsspur – Die “Sonnenblume” strahlt

30. Januar 2020

Wir fangen gleich mit der guten Nachricht an: Das Geschäft „Sonnenblume – Dein Bioladen“  in der Warener Friedensstraße hat sich seit der Eröffnung vor drei Jahren bestens etabliert und wird somit auch in Zukunft die Innenstadt bereichern. Das ist nicht selbstverständlich, denn Petra und Thomas Pilgram – beide leben das Thema “Bio” – haben sich Ziele gesetzt, die erfüllt sein sollten, damit es weiter geht. Alle ihre Ziele, so Thomas Pilgram im Gespräch mit “Wir sind Müritzer” wurden nicht nur erreicht, sondern übertroffen. “Und zwar gemeinsam mit unseren Kunden”, so der Inhaber. Also Grund genug, um ein bisschen zu feiern. Deshalb gibt’s am morgigen Freitag und am Sonnabend Kaffee und Kuchen in der “Sonnenblume”.

Das Geschäft in der Warener City ist kein gewöhnlicher Bio-Laden, sondern einer mit vielen Ideen und Besonderheiten für die Kunden.
Und die haben von Anfang an nicht lange auf sich warten lassen. “Wir waren gleich sehr zufrieden mit der Resonanz. Inzwischen gibt es viele Stammkunden, die nicht nur zum Einkaufen kommen, sondern auch, um sich auszutauschen”, verrät Thomas Pilgram.

Zum Sortiment des neuen Geschäftes in der Friedensstraße zählen nicht nur zertifizierte Bio-Angebote, sondern auch Lebensmittel aus der Region. Da gibt es beispielsweise Fleisch direkt aus dem Nationalpark, Eier vom Müritzhof Knust aus Sembzin, Kartoffeln und Topinambur aus Augustfelde, Tees aus dem Kräutergarten Pommerland, Gemüse aus der Gärtnerei Watzkendorf oder Brot aus der bekannten Uckermäker „Bäckerei Lew“. Das Brot gehört übrigens auch zu den Rennern des Geschäftes. Ebenso wie das Gemüse und Obst. Und natürlich die Käsetheke.

Seit zwei Jahren kocht Thomas Pilgram zudem für Kunden, Täglich gibt’s eine vegetarische Suppe und einen Salat. Was im Angebot ist, erfahren die Interessenten per What-App-Gruppe. “Das hat sich wirklich ganz toll entwickelt. Wir sind jeden Tag ausverkauft und könnten viel mehr anbieten. Aber dann würde uns die Individualität fehlen”, meint der Ernährungsexperte.

Ebenfalls gut angelaufen ist das umfangreiche “Unverpackt-Nachhaltig-Angebot”. Hier sieht der Geschäftsinhaber aber noch großen Aufklärungsbedarf. Beim Mittagsangebot haben seine Kunden aber schon “gelernt” und bringen häufig ihre eigenen Gefäße für den Transport mit.
Wer doch einen Pappbecher braucht, zahlt 50 Cent extra. So sind bereits 500 Euro zusammengekommen. Geld, das Familie Pilgram dem Jugendclub auf dem Papenberg und dem Wildblumengarten unter der Herrenseebrücke übergeben hat.

Zum dritten Geburtstag kann Thomas Pilgram zudem einige Neuigkeiten verkünden: So bekommt das Team im Februar Verstärkung, außerdem soll es regelmäßig Gesundheitsabende mit Vorträgen, Verkostungen und vielen Informationen geben.

Zunächst aber sagen Petra und Thomas Pilgram ihren Kunden Danke. “Danke für die Treue, die vielen netten Gespräche und Begegnungen.”


Eine Antwort zu “Warens Bioladen auf der Erfolgsspur – Die “Sonnenblume” strahlt”

  1. Warener Bürgerin sagt:

    Gratulation! Weiter so! Auf viele weitere Jahre! 🌱🥂