Anzeige
Anzeige

Abiturjahrgang von Schloss Torgelow erzielt 1,9 Gesamtschnitt

26. Juni 2019

Das Internatsgymnasium Schloss Torgelow hat am letzten Wochenende seine Abiturienten verabschiedet. Zu den wichtigsten Momenten bei der Verleihung der Abiturzeugnisse gehört neben der individuellen Würdigung jedes einzelnen Schülers traditionell die Verkündigung des Abitur-Gesamtschnittes. Auch 2019 hielten die Abiturienten den Atem an, als Schulleiterin Heidrun Franke sagte: Der Gesamtabiturdurchschnitt 2019 lautet 1,9! Sofort brandete Applaus auf. Die 44 Schüler hatten in den letzten zwei Jahren und in den Abiturprüfungen Großartiges geleistet, um diesen tollen Schnitt zu erzielen. Ein Schüler und drei Schülerinnen konnten am Ende sogar den Traumschnitt 1,0 zum Gesamtschnitt „beisteuern“.

Warum das so wichtig ist? Die Absolventen erhalten traditionell bei einem Gesamtschnitt unter 2,0 als „Abschiedsgeschenk“ vom Schulträger Mario Lehmann eine Anzeige im Stellenmarkt der drei größten deutschen Tageszeitungen. Die Anzeige trägt den Titel: „44 Namen, die Sie sich als Arbeitgeber merken sollten“ und beinhaltet die Namen der erfolgreichen Abiturienten und den großartigen Abiturschnitt. „Wir sind sehr stolz auf unsere Schüler“, sagt Mario Lehmann. „Ich weiß, dass sie in Studium und Beruf sehr erfolgreich sein werden, und deshalb möchten wir zukünftige Arbeitgeber schon einmal auf die Namen aufmerksam machen.“

Abiball erstmalig in Gefahr

In diesem Jahr stand aber nicht nur der Abiturschnitt im Zentrum der Aufmerksamkeit der Schüler von Schloss Torgelow. Fünf Tage vor der Zeugnisverleihung und dem Abiturball brannte die Eventlocation, die Tennishalle des Schlosshotels Klink ab. Damit war seit 1996 erstmalig der Abiturball in Gefahr. Trotz intensiver Bemühungen gab es in der Müritz-Region so kurzfristig keine Location, die als Ersatz in Frage kam. Kurzentschlossen entschied die Trägerfamilie Lehmann, den Abiturball selbst in der renovierten Mensa und Disco auszurichten.

„Das war eine Herausforderung, die wir nur als Team bewältigen konnten“, beschreibt Lehmann die intensiven Vorbereitungstage und den Samstagabend, „und gemeinsam haben wir es geschafft“. Die Mensa, die im alten Inspektorenhaus auf dem Schlossgelände in Torgelow am See untergerbacht ist, wurde durch Kerzen und Windlichter in eine Abiball-Location umfunktioniert, und der Abschlussjahrgang und die Gäste konnten die romantische Atmosphäre am See bis in die frühen Morgenstunden genießen. Man kann sagen: Ende gut, alles gut.

Das Internatsgymnasium Schloss Torgelow wurde 1994 von der Familie Lehmann gegründet. Es liegt in Torgelow am See. Die Abiturienten legen das Abitur nach 12 Schuljahren (G8) ab und gehören zu den besten Absolventen in Deutschland. Das Konzept: In Klassen mit höchstens 12 Schülern erhalten die Kinder und Jugendlichen eine leistungsorientierte Förderung, sammeln Erfahrungen im Ausland, engagieren sich in über 70 außerschulischen Angeboten und finden Freunde fürs Leben. Neben Schloss Torgelow führt die Trägerfamilie Lehmann noch das Kurpfalz-Internat in Bammental bei Heidelberg.


2 Antworten zu “Abiturjahrgang von Schloss Torgelow erzielt 1,9 Gesamtschnitt”

  1. Ich sagt:

    Herzlichen Glückwunsch. Finde nur schade, dass die Abiturienten aus dem Richard wossislo Gymnasium nicht bei Ihrem Abiball erwähnt wurden. Sie haben auch großartiges geleistet und hätten vor 2 Wochen hier auch erscheinen können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*