Anzeige
Anzeige

Angelhaken im Hals: Feuerwehr Alt Schwerin rettet Schwan

19. Mai 2019

Die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Alt Schwerin konnten in dieser Woche einem Schwan das Leben retten. Nach einem Hinweis eines Bootsführers machten sich die Retter mit einem Schlauchboot zum Tauchowsee auf. Nach kurzer Suche konnten sie einen Schwan ausfindig machen, der sich in Sehne verfangen hatte. Und es kam noch schlimmer: In seinem Hals steckte ein Angelhaken, der dringend entfernt werden musste. Mit einer Netzkanone fingen sie den Schwan ein und brachten ihn an Land.

„Wir mussten den Schwan mit mehreren Kameraden festhalten. Der Angelhaken hatte sich bereits tief in den Hals des Tieres gebohrt“, sagte uns Rene Stumpp, Wehrführer der Freiwilligen Feuerwehr Alt Schwerin. Kurze Zeit später war der aufgeregte Schwan wieder befreit. Die Wunde am Hals wurde noch versorgt, ehe der Schwan wieder ins Wasser gesetzt werden konnte. „Angler sollten unbedingt aufpassen, keine Haken und Angelsehne zurückzulassen. Der Schwan wäre ohne Hilfe in wenigen Tagen vermutlich gestorben“, so Stumpp. Dem Schwan gehts übrigens wieder prächtig.
Quelle: Nonstopnews Müritz


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*