Anzeige
Anzeige

Anschlag auf Haus von NPD-Frau

15. Juli 2015

Zu2In der vergangenen Nacht ist auf das Haus der NPD-Stadtvertreterin Doris Zutt in der Mozartstraße ein Farbanschlag verübt worden. Nach Informationen des Polizeipräsidiums Neubrandenburg haben gegen 1.20 Uhr bislang unbekannte Personen dunkle sowie orange Farbe an die Fassade des Gebäudes geworfen.
Um wie viele Täter es sich handelte ist nicht so ganz klar, es sollen aber mindestens drei gewesen sein.
Der Staatsschutz Neubrandenburg hat die Ermittlungen aufgenommen.
Die Polizei bittet um Hinweise.

Zu1


5 Antworten zu “Anschlag auf Haus von NPD-Frau”

  1. Mecklenburger sagt:

    Tja, linke und rechte Extremisten sind 2 Seiten ein und der selben dreckigen Medaille.
    Aber das geht diesmal bestimmt wieder als „Kampf gegen Rechts“ durch, staatlich subventioniert. Laut Frau Schwesig gibt es ja keinen Linksextremismus. Verhalten im Stile der SA scheint ok zu sein, wenn man nur die korrekte Parole dazu grölt.

  2. k.frind sagt:

    Also Picasso oder van Gogh waren es nicht.Es geht eher in die Richtung abstrakte Kunst, wo immer gefragt wird ,,Was will uns der Künstler damit sagen?“ Es ist irgendwie hübsch geworden aber man hätte die Einwohner vorher fragen sollen.

  3. Onos sagt:

    Ich bin ein wenig überrascht.was alles so in unserem provinzialem Müritz-Kreis
    so passiert, Man sagt ja eine Demokratie muss viele Meinungsverschiedenheiten
    aushalten können. Ich sage dazu: Dies ist keine Art und Weise, sich mit Anders Denkenden auseinander zu setzten. Die Touristen werden keinen so guten Eindruck in der Heimat verbreiten. Solche Aktionen haben nichts mit Mut oder Zivilcourage zu tun.
    Das ist Extremismus und von dieser Art distanziere ich mich!
    Man kann den NPD-Vertretern viel besser entgegen treten, wenn man nicht genau so primitiv auftritt.
    Sie müssen klare Grenzen aufgezeigt bekommen.
    Es ist nur eine kleine Minderheit.
    Sie machen sich von allein lächerlich, wenn man nicht auf die Parolen hört.
    Also Demokraten an der schönen Müritz, zeigt Stärke und distanziert Euch von den ewig Gestrigen und Schwachköpfen.
    Ich wünsche allen Demokraten ein erholsames Wochenende.

  4. Frank Milz sagt:

    Ich würde mal Sagen, die Politik hat versagt! Wenn nicht mehr für sein Volk da ist, muss man mit sowas rechnen. Das ist aber keine Löschung, da Gewalt vom Politischen Ziel ablegt und es gibt dem Staat Futter um zu verhindern das anders Denkende Gruppen sich nicht durch Setzen können. Zum Thema Demokratie was wir in diesen Land nicht mehr haben, da die Ausländer sich alles erlauben können und wir deutsche uns das gefallen lassen müssen. Und wenn man sich Währen tut, weil der Staat weck schaut, wird man als Nazi bezeichnet.
    Ich kenne viele Beispiele, wo zum Beispiel Kinder von Ausländern Misshandelt werden und der Täter noch heute auf dem freien Fuß ist. Da der Richter Unabhängig vom Staat entscheiden und handel soll, was aber heute nicht mehr vollzogen würd, da der Richter von der Politik CDU und SPD beeinflusst wird. Es würd Zeit das ein Politische Umdenken geschieht, da in Deutschland die Deutschen sich das nicht mehr lange diese Politik gefallen lassen, wir wissen alle was 1939-1945 war, das will ich und für meine Kinder nicht mehr haben.

  5. Schulz sagt:

    Eins ist mal gesagt es gehört sich nicht so was zu machen auch wenn man die NPD nicht mag.
    So wie der Herr / Frau Onos schon schriftlich auf diese Seite mitteilt kann man sich auf ein anderen Weg seine Meinung äussern bzw. zeigen.