Anzeige
Anzeige

Arbeitsagentur bringt Spiele-App auf den Markt

10. Juni 2018

Auf der Suche nach Auszubildenden, Studierenden und Seiteneinsteigern erobert die Bundesagentur für Arbeit – als größter Arbeitgeber Deutschlands – jetzt auch den digitalen Spielemarkt. Ab sofort steht die App „Amtliche Helden“ kostenfrei im App-Store für Android- und Apple-Geräte zum download bereit.
Das Spiel „Amtliche Helden“ ist ein sogenanntes „Serious Game“: Es ist cool, macht Spaß und vermittelt spielerisch Informationen und Inhalte über Deutschlands renommiertesten Dienstleister am Arbeitsmarkt. Dabei schlüpfen Jugendliche in die Managerrolle und leiten eine fiktive Arbeitsagentur. Sie stellen sich ihr Personal zusammen, entwickeln ihre Arbeitsvermittler, bilden Arbeitslose weiter und vermitteln diese an Arbeitgeber.

Thomas Besse, Chef der Neubrandenburger Arbeitsagentur: „Im sogenannten ‚war for talents‘ – also im Wettstreit um die besten Talente – steht die Bundesagentur für Arbeit im direkten Wettbewerb mit anderen Arbeitgebern. Erfolgreiche Unternehmen wissen: Rekrutierung folgt heute neuen Regeln und muss neue Instrumente einsetzen. Ich bin überzeugt, dass das neue Rekrutierungsspiel der Bundesagentur für Arbeit – als größten Arbeitgeber Deutschlands – beim Aufbau einer positiven Arbeitgebermarke unterstützt und so nicht nur zu mehr, sondern auch zu den besten Talenten verhilft.“

In diesem Jahr beginnen in Mecklenburg-Vorpommern – in den Arbeitsagenturen Schwerin, Rostock, Stralsund, Greifswald und Neubrandenburg – insgesamt 22 junge Frauen und Männer ihre Ausbildung als Fachangestellte für Arbeitsmarktdienstleistungen. Dazu kommen 14 Nachwuchskräfte, die ein dreijähriges duales Studium an der Hochschule der Bundesagentur für Arbeit in der Landeshauptstadt Schwerin aufnehmen.

Mehr Informationen zu den Ausbildungs- und Studienmöglichkeiten im Karriereportal der Bundesagentur für Arbeit unter: www.arbeitsagentur.de/karriere

Weitere Informationen zu dem Spiel sind unter: www.arbeitsagentur.de/ba-helden zu finden.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*