Anzeige
Anzeige

Auf dem „JOO“ weht jetzt die Richtkrone

28. April 2015

Richt7Es ist gerichtet: Auf dem neuen Jugendzentrum Warens weht seit heute Nachmittag die Richtkrone.

Die Bauarbeiten für das rund 2,5 Millionen Euro teure Zentrum liegen im Zeitplan, schon am 3. Oktober soll Millionen-Spender Jost Reinhold das Eröffnungsband durchschneiden.

Die Mädchen und Jungen können sich dann auf ein modernens Zentrum mit vielen, vielen Freizeitangeboten freuen.
Als kleines Dankeschön gab’s schon heute von den Funken des CCW eine Kostprobe ihres Könnens.

Fotos: Wolfgang Naudieth


Eine Antwort zu “Auf dem „JOO“ weht jetzt die Richtkrone”

  1. Schulz sagt:

    Das neue Jugendzentrum ,,JOO“ ist nach meiner Ansicht am verkehrten Standplatz.
    Es hätte vielmehr in der Teterower Straße am besten hingepasst.
    Alleine schon an einer vielbefahrene Hauptstraße bzw. mit erhöhten Unfallrisiko verbunden ist der jetzige Standort nicht angebracht.