Anzeige
Anzeige

Beratung in Sachen Aids

2. März 2015

Der Landkreis Mecklenburgische Seenplatte bietet ab März wöchentlich eine Aidsberatung in Neubrandenburg in der Platanenstraße 43 an. Wie die Leiterin des Gesundheitsamtes, Dr. Cornelia Ruhnau, weiter mitteilt, hat das Centrum für sexuelle Gesundheit Rostock die Aidshilfe im Landkreis übernommen.

Jeden Mittwoch findet die Sprechstunde zwischen 14 und 18 Uhr im Raum 1.070 im Landratsamt in der Platanenstraße statt. Darüber hinaus werden die Mitarbeiter des Centrums in der Prävention tätig sein. Das heißt, sie nehmen Kontakt mit den Schulen des Landkreises auf, halten Vorträge und stellen Aufklärungsmaterial zum Thema Aids zur Verfügung.

Wie Tom Scheel vom Rostocker Centrum für sexuelle Gesundheit sagte, arbeitet diese Einrichtung seit dreizehn Jahren erfolgreich im Land Mecklenburg-Vorpommern: „Wir haben nicht nur die entsprechende Ausbildung als Sexualpädagogen, sondern auch große Erfahrung in der Betreuung der Betroffenen und ihrer Angehörigen. Und als Mitglied im Fachverband Deutsche AIDS-Hilfe verfügen wir inzwischen über ein weites Netzwerk“, so Tom Scheel. Gesicherte Informationen zur Zahl der Aidskranken im Landkreis Mecklenburgische Seenplatte gibt es nicht. Für das gesamte Land Mecklenburg-Vorpommern wird von etwa 600 Erkrankten ausgegangen.

Die wöchentliche Sprechstunde für Aidshilfe ist offen für alle Betroffenen und Interessierten. Aus seiner Erfahrung rechnet Tom Scheel mit einer Anlaufzeit, bis sich dieses Angebot herumgesprochen hat. Je nachdem, wie es angenommen wird, kann der Rhythmus der Sprechstunde nach gewisser Zeit auch geändert werden.
Die Aidshilfe ist unter der Telefonnummer: 0395 57087 5577 und unter der Email-Adresse aidshilfe.nb@csg-rostock.de zu erreichen.

 


Kommentare sind geschlossen.