Anzeige
Anzeige

Breitband: Gigabit-Geschwindigkeit ab sofort in Malchow, Röbel, Waren und Neustrelitz

13. November 2019

Der Bundestagsabgeordnete Eckhardt Rehberg (CDU) informiert über eine Nachricht aus der Düsseldorfer Konzernzentrale des Mobilfunkanbieters Vodafone: in Malchow, Röbel und Waren können 19.000 Kabelhaushalte mit bis zu 1.000 Mbit/Sekunde im Internet surfen.

Auch in Neustrelitz ist seit Ende September nach Auskunft von Vodafone Gigabit-Geschwindigkeit für Kabelhaushalte möglich. Der Ausbau in Mecklenburg-Vorpommern wird demnach kontinuierlich fortgesetzt. Hierfür investiert Vodafone nach eigenen Angaben einen zweistelligen Millionenbetrag.
„Es ist erfreulich, dass der Breitbandausbau auch in meinem Wahlkreis voranschreitet. Die Zukunftsfähigkeit der ländlichen Regionen wird auch davon abhängen, ob schnelles Internet verfügbar ist. Mit Geschwindigkeiten bis zu 1.000 Mbit/Sekunde wird privaten und wirtschaftlichen Anforderungen entsprochen“, so Eckhardt Rehberg.


Eine Antwort zu “Breitband: Gigabit-Geschwindigkeit ab sofort in Malchow, Röbel, Waren und Neustrelitz”

  1. Rainer sagt:

    Das sind schöne Zahlen von denen Herr Rehberg da berichtet, nur kann man getrost 40 Wohneinheiten von den 19000 abziehen. Denn Vodafone Schaft es nicht bzw. will nicht realisieren das in der Warener Weststadt zum Haus Dietrich-Bonhoeffer-Str. 1a – 5a mal ein Kabel für die Daten (TV, Internet und Telefon) welches alles über einen schlechten Zugang hat aus zu wechseln bzw. Neu zu verlegen. Über den Vermieter WOGEWA welches ja Beschwerde bei Vodafone wegen schlechtem TV-Bild einlegen kann kommt nicht genügend Druck, denn es ist ja keiner der Entscheidungsträger des Vermieters davon betroffen. Die Tage werden wieder kürzer und somit beginnt das alljährliche gleiche Problem (Bildverschiebungen bis ganzer Ausfall und Ton der einem die Harre zu Berge stehen lassen) von gebuchten Internet und Telefon ganz zu schweigen, gebucht sind Internet 32 Mbit, aber wenn’s Abend wird sind 1 Mbit keine Seltenheit bis ganzer Abbruch, in der Nacht bzw. am nächsten morgen ist alles in Ordnung. Aber Vodafone ist ein Welt Konzern und da sind eben 40 Wohnungen nicht so wichtig, man kann jetzt nur gespannt sein wieviel Jahre das noch so weiter gehen soll.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*