Anzeige
Anzeige

Briefwähler legen schon los

8. Mai 2014

Mit den unten abgebildeten Wahlzetteln gehen die Warener am 25. Mai in die Wahlkabinen. Oder sie fordern die Unterlagen an, um in aller Ruhe zu Hause ihr Kreuzchen zu machen. Das bevorzugen offenbar viele Warener, denn wie Gemeindewahlleiterin Brigitte Gehring gegenüber WsM erklärte, gehen in der Verwaltung derzeit täglich sehr viele Anträge auf Briefwahl ein.

“Zum einen nutzen das Frauen und Männer, die am Wahltag arbeiten müssen, zum anderen Wähler, die zu diesem Zeitpunkt im Urlaub sind, aber auch kranke Menschen, die nicht ins Wahllokal gehen können, machen von der Briefwahl Gebrauch”, so Brigitte Gehring.

Und wahrscheinlich wird’s auch den einen oder anderen geben, der am 24. Mai kräftig feiern und dann am nächsten Tag nicht unbedingt Kreuzchen machen möchte. Schließlich ist in Waren am Wahlwochenende Müritz Sail.

Der längste Zettel (links) ist der für die Stadtvertretung Waren mit mehr als 100 Kandidaten, die sich um die 29 Sitze bewerben.
Die Wähler können drei Stimmen vergeben – entweder alle für einen Bewerber oder sie geben einem zwei und einem eine oder sie verteilen die drei auch auf drei Kandidaten. Genau das gleiche Prinzip gilt bei der Kreistagswahl (mittlerer Zettel).
Dagegen kann bei der Europawahl (rechts) nur ein Kreuzchen gemacht werden.

Und, nicht vergessen: Wer nicht wählt, wählt die, die er nicht will!

Wahlzettel


Kommentare sind geschlossen.