Anzeige
Anzeige

Diebe treiben in Geschäften der Region weiter ihr Unwesen

13. August 2019

Vorsicht, die Diebe scheinen noch in der Region zu sein. Denn das, was an der Müritz in den vergangenen Wochen in verschiedenen Geschäften und Hotels passiert ist, wird jetzt auch aus Stavenhagen gemeldet. In einem dortigen Blumengeschäft ist die Verkäuferin gestern von einer ausländischen Kundin in ein Gespräch verwickelt worden. Die Verkäuferin ging mit ihr vor den Laden, um ihr Blumen zu zeigen. In dieser Zeit ist ein bislang unbekannter Täter ins Büro und hat aus einer dort abgelegten Handtasche das Portemonnaie mit einem vierstelligen Geldbetrag gestohlen.

Den Diebstahl bemerkte die Verkäuferin erst eine halbe Stunde später. Zu der Frau ist lediglich bekannt, dass sie vermutlich osteuropäischer Herkunft gewesen ist.

In einer Physiotherapiepraxis in Stavenhagen wurde ein solcher Diebstahl offenbar versucht. Die Inhaberin der Praxis war mit einer Patientin in einem Behandlungszimmer. Plötzlich hörte sie verdächtige Geräusche im Aufenthaltsraum. Da sonst niemand in der Praxis war, sah sie nach und traf auf einen jungen Mann.

Dieser antwortete auf Nachfrage, dass er nach einem Termin fragen wollte. Der Mann entfernte sich dann schnell. Beim Verlassen der Praxis wurde er von einer Mitarbeiterin gesehen, die gerade von einem Termin zurückkehrte. Sie beobachtete, dass der Mann zu einer Frau in einen Pkw mit bulgarischem Kennzeichen stieg. Der Polizei liegt derzeit keine nähere Personenbeschreibung vor.

Die Polizei ermittelt, bittet um Hinweise und warnt zugleich, da sich Diebstähle auf diese Art und Weise in der Region häufen.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*