Vier Verletzte bei Auffahrunfall

9. Dezember 2014

Zum Unfall heute Abend in der Röbeler Chaussee in Waren: Eine 23-jährige Autofahrerin war von der Mozartstraße in Richtung Ortsausgang unterwegs. Auf Grund stockenden Verkehrsaufkommens vor der Ampel Röbeler Chaussee/Carl Moltmann-Straße mussten mehrere Fahrzeuge verkehrsbedingt halten.

Die junge Fahrzeugführerin bemerkte dieses nicht rechtzeitig und fuhr auf einen verkehrsbedingt haltenden PKW Opel auf. Dieser wurde durch den Aufprall auf einen davor stehenden BMW geschoben, der dann in weiterer Folge auf einen Ford geschoben wurde.

Bei dem Verkehrsunfall wurde der 26-jährige Fahrzeugführer des BMW sowie sein 23-jähriger Beifahrer schwer verletzt und in das Müritz Klinikum gebracht, wo sie stationär aufgenommen wurden.

Die 27-jährige Fahrzeugführerin des Opel blieb unverletzt, zwei in dem Pkw mitfahrende 3- und 4-jährige Kinder wurden leicht verletzt und in das Müritz Klinikum gebracht.

Die Verursacherin sowie die 45-jährige Fahrzeugführerin des Ford blieben unverletzt.

Die beiden Kinder wurden nach ambulanter Behandlung wieder aus dem Klinikum entlassen.

Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 10.000 Euro.

Wir bedanken uns bei Christian Römer für das Foto.

Unfall


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*