Anzeige
Anzeige

Drogen im Blut und in der Tasche

26. September 2014

Da hat wohl jemand mächtig schief geguckt: Den Warener Polizisten ist gestern Abend in der Straße „Zu den Kirchtannen“ ein Autofahrer aufgefallen, der offenbar nicht ganz klar im Kopf war. Der 30-jährige Rostocker bestritt zwar, Drogen genommen zu haben, doch ein Schnelltest verlief positiv.
Auch konnte sich der Mann nicht erklären, wie gut verpacktes „weißes Pulver“ in seine Jackentasche gelangen konnte.
Die Beamten ordneten eine Blutentnahme an und stellten den Fund sicher.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*