Anzeige

Eingeweiht: Wo Kinder fröhlich auf einem Mammut toben

20. Mai 2020

Da haben sich die Kleinen der Kita “Weinbergschnecke” nicht lange bitten lassen: Warens Bürgermeister Norbert Möller hat heute gemeinsam mit ihnen und Planer Hartmut Minke einen neuen Spielplatz am Tiefwarensee freigegeben.
Und was für einen: Eine Mammut-Rutsche sticht sofort ins Auge und ist nach Aussage von Hartmut Minke auch weit und breit nicht noch einmal zu finden.

Gleichzeitig gibt’s auf dem Platz, den sich die Stadt rund 75 000 Euro kosten ließ, auch jede Menge Gelegenheit für Eltern, ein wenig abzuschalten.

Auch die Landtagsabgeordnete Nadine Julitz hat mit ihrer kleinen Tochter gleich vorbei geschaut – Carla zeigte sich hellauf begeistert.

Ein besseres Statement als die vielen leuchtenden Kinderaugen kann man als Stadt, Planer und Firma nicht bekommen.


3 Antworten zu “Eingeweiht: Wo Kinder fröhlich auf einem Mammut toben”

  1. Anders sagt:

    Ein wirklich schöner Spielplatz. Leider dort heute nur zu laut da. War von einer großen Gruppe Jugendlicher belegt, welche dort grillten und laute Musik abspielten und umher gröllten.
    Von Abstandsregeln und sonstigen Regeln war dort wohl nichts bekannt.
    Schade für die Familien, welche heute dort mit ihren Kleinen dort eine schöne ruhige Zeit bei dem schönen Wetter dort verbringen wollten.

  2. Anders sagt:

    Ein wirklich schöner Spielplatz. Leider dort heute nur zu laut da. War von einer großen Gruppe Jugendlicher belegt, welche dort grillten und laute Musik abspielten und umher gröllten.
    Von Abstandsregeln und sonstigen Regeln war dort wohl nichts bekannt.
    Schade für die Familien, welche heute dort mit ihren Kleinen dort eine schöne ruhige Zeit bei dem schönen Wetter dort verbringen wollten.

  3. Balou sagt:

    Ein Spielplatz für Groß und Klein eben. Die Polizei war weit und Breit nicht zu sehen.

Schreibe einen Kommentar zu Anders Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*