Anzeige
Anzeige

Eldenburger Brücke wird heute Abend ab 22 Uhr komplett gesperrt

15. August 2020

Das befürchtete Verkehrschaos ist ausgeblieben: Eine Woche nach Beginn der Arbeiten auf der Eldenburger Brücke ziehen zahlreiche Pendler und auch die Polizei eine positive Bilanz. Bei uns sind zahlreiche Mails mit Schilderungen eingegangen, außerdem haben wir gestern vor Ort mit Autofahrern gesprochen. “Wartezeiten ja, aber im erträglichen Bereich”, so die meisten Aussagen. Heute Abend nun wird die B 192 im Bereich der Eldenburger Brücke für einige Stunden komplett gesperrt. Und zwar von heute 22 Uhr bis morgen 6 Uhr. In dieser Zeit sollen die Lagerkissen ausgetauscht werden. Die Umleitung erfolgt über Malchow, Silz und Jabel.

Alles in allem soll die Baumaßnahme zweieinhalb Monate dauern. Im Rahmen von regelmäßigen Bauwerksprüfungen sind verschiedene Schäden am Brückenbauwerk festgestellt worden, die diese Arbeiten an der Brücke über die Müritz-Elde-Wasserstraße erforderlich machen.

Die Baumaßnahme umfasst im Wesentlichen folgende Leistungen:
–            Lagerkissenwechsel
–            Wiederherstellung des Fugenspaltes am Fahrbahnübergang
–            Einbau einer wasserdichten Fugenabdeckung
–            Ersatz der gesamten Schutzplankenkonstruktion im Bauwerksbereich
–            Asphaltarbeiten

“Also ich hatte es mir ehrlich gesagt viel schlimmer vorgestellt. Bis jetzt läuft es einigermaßen flüssig. Ich denke, die haben die Ampeln sehr gut eingestellt”, schreibt Micha und drückt zugleich seine Hoffnung aus, dass es auch so bleibt. Er muss die Baustelle täglich drei- bis viermal passieren.

Familie Berns aus Thüringen ist froh, nicht aufs Navi gehört zu haben. Denn das wollte sie wegen der Baustelle über eine Umleitung schicken. “Wir sind einfach weiter gefahren und haben jetzt höchstens fünf Minuten gestanden. Der Umweg wäre richtig groß gewesen”, so der Familienvater. Sein Navi wollte ihn übrigens über Jabel und Malchow nach Bollewick umleiten.

Nicht ganz zufrieden zeigen sich aber einige Radler. Sie müssen die Straßenseite wechseln, um die Brücke zu überqueren. Und das ist gerade aus Richtung Klink kommend nicht ungefährlich, da die Radfahrer dort unmittelbar im Kurvenbereich auf die andere Seite gehen. “Hier kann es schnell zu Unfällen kommen”, meint ein WsM-Leser und regt an, den Übergang zu verlegen.


Kommentare sind geschlossen.