Anzeige
Anzeige

Erfolgreicher Start für die Gemeinschaft Waren/Malchow der Schachspieler

21. September 2015

Am Wochenende begannen die Mannschaftskämpfe in den Schachligen, und die Mannschaften der neuen Spielgemeinschaft ESV Waren/SV Malchow hatten ihre ersten Bewährungsproben. Dabei musste die erste Mannschaft gleich auf vier Stammspieler verzichten und rechnete in der Landesliga West beim Auswärtsspiel gegen Eintracht Schwerin mit einem umkämpften und knappen Wettkampf.

An den Brettern kam es dann anders. Während Peter Kühn, Kevin Zwerg und Leo Stork mehr oder weniger schnell remisierten, nutzten Michael Stork, Wolfgang Schreiner und Robert Lotz das teilweise schwache Spiel ihrer Gegner überzeugend aus und kamen zu schnellen Siegen.

Damit war der Kampf nach noch nicht mal drei Stunden bereits für die Spielgemeinschaft entschieden. Jörg Schmidt baute durch einen weiteren Sieg den Vorteil noch aus, während Albrecht Schumacher seine gewonnene Partie im Endspiel noch verdarb und den Gastgebern den Ehrentreffer ermöglichte. Insgesamt stand damit ein überzeugender 5,5:2,5-Auftakterfolg für den ESV Waren/SV Malchow zu Buche.

In der Bezirksklasse Mitte mussten in der ersten Runde die zweite und die dritte Mannschaft der Spielgemeinschaft gegeneinander antreten. An den ersten drei Brettern zeigte sich bald die größere Routine und Spielstärke der zweiten Mannschaft.

Lothar Mayerhoff besiegte Arne Quiram, Lukas Kollark schlug Anton Hackmann und Jacob Starkloff gewann gegen Julius Graf. Lange umkämpft war am vierten Brett das Duell der beiden Karberg-Brüder Willi und Richard. Richard setzte sich am Ende durch, so dass die zweite Mannschaft mit 3:1 gegen die dritte siegreich blieb.

Das Monatsblitzturnier September mit zehn Teilnehmern gewann Albrecht Schumacher mit 8 Punkten vor Henrik Fechner mit 6,5 Punkten.

Foto: Jörg Schmidt steuerte einen Sieg gegen Schwerin bei


Kommentare sind geschlossen.